Anzeige

Erst Spenden ermöglichen die Arbeit des Roten Kreuzes - Herbstsammlung des DRK in Hofgeismar

Hofgeismar. Unter dem Motto „Helfen Sie uns, anderen zu helfen!“ sammeln vom 12. bis 18. November 2012 ehrenamtliche Helfer des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in ganz Hessen Spenden für die Arbeit des DRK.
Mit dem Erlös der traditionellen Haus- und Straßensammlung werden Projekte gefördert, die Menschen in Not helfen. Dazu gehören beispielsweise Suchtberatung und Schuldnerberatung, der Aufbau von Kleider- und Tafelläden oder der Besuchsdienst, der allein lebenden älteren Menschen die Möglichkeit bietet, regelmäßig Gespräche zu führen oder ganz einfach mit einem freundlichen und aufgeschlossenen Menschen spazieren zu gehen.
„Für eine wirksame und umfangreiche Hilfe in Notlagen braucht es neben Idealismus und unentgeltlichem Einsatz auch finanzielle Mittel“, so Hannelore Rönsch, Präsidentin des DRK Landesverbandes Hessen. „Dabei kommt es nicht auf die Höhe der Spende an. Jeder Cent zählt und leistet einen wertvollen Beitrag. Darum: Helfen Sie uns, anderen zu helfen!“
Im Kreisverband Hofgeismar sind rund 230 Ehrenamtliche in acht Bereitschaften, der Rettungshundestaffel und im Katastrophenschutz aktiv. Dazu kommen noch 105 Jugendrotkreuzler. Daneben sind unzählige Helfer in 28 Ortsvereinigungen in der Sozialarbeit und bei der Blutspende tätig. Hessenweit engagieren sich über 19.000 aktive Freiwillige in 39 Kreisverbänden und 460 Ortsvereinen des DRK. Neben den genannten sozialen Projekten ermöglichen die gesammelten Spenden auch Angebote zur Präventions- und Gesundheitsförderung, zur Integration von Menschen mit Migrationshintergrund und Projekte des Jugendrotkreuzes (JRK) wie den Schulsanitätsdienst, der die Freude am Helfen weckt und damit die Grundlage für soziale Verantwortung bei Kindern und Jugendlichen legt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.