Anzeige

Immer weniger Blutspender in Hofgeismar

Helmut Groß nach seiner 96. und letzen Blutspende
Hofgeismar. 173 Blutspender, darunter auch acht Erstspender, fanden den Weg in die Stadthalle Hofgeismar, wohin das Deutsche Rote Kreuz (DRK) zur Blutspende eingeladen hatte. So wenig waren noch nie bei einem Blutspendetermin in Hofgeismar, womit sich auch hier eine bedauerliche Tendenz im Altkreis fortsetzt: die Zahl der Blutspender sinkt, und das bei stetig steigendem Bedarf an Blutkonserven.
Daher freuen sich die Ehrenamtlichen des DRK natürlich besonders über die Erstspender, die hoffentlich auch zukünftig ihren Lebenssaft für das Allgemeinwohl spenden.
Aber es galt auch wieder mehrere treue Mehrfachspender auszuzeichnen: für die 25. Spende Jutta Carrier und Christiane Metzner und schon zum 50. Mal spendete Reinhold Brand (alle aus Hofgeismar).
Wie immer sorgten sich die Rotkreuzler aus Hofgeismar und Carlsdorf um das Wohlergehen der Spender. Als Stärkung nach dem Aderlass gab es diesmal Schmalzenbrote, Schnitzel mit Kartoffelsalat sowie kalte und warme Getränke.
In Zukunft wird es einen Stammspender weniger geben. Helmut Groß hat 96 Blutspenden in Hofgeismar geleistet, darf aber nicht mehr spenden, da er im nächsten Monat 71 Jahre alt wird und damit die Altersgrenze überschritten hat. Groß spendete ausschließlich in Hofgeismar, da er aber 13 Jahre lang das Ferienheim des Landkreises Kassel auf Fehmarn leitete, konnte er zu seinem Bedauern nicht alle Spendetermine wahrnehmen. Sowohl Groß als auch dem DRK-Team war bei der Übergabe des Abschiedsgeschenkes ein wenig wehmütig ums Herz.
Die nächste Blutspende in Hofgeismar findet am 14. August 2012 statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.