Schuhfertiger bei Thanner in Höchstädt: Azubi-Interview mit Annika H.

Annika H.
Annika H., 18 Jahre, ist im 2. Ausbildungsjahr und lernt bei Thanner in Höchstädt den Beruf der Schuhfertigerin

1. Wieso hast du dich gerade für diesen Ausbildungsberuf entschieden?

In meiner Verwandtschaft ist dieser Beruf schon mehrmals gelernt worden. Ich liebe es, mit meinen Händen zu arbeiten und in diesem Beruf sehe ich am Feierabend immer, was ich geschaffen habe. Das ist ein tolles Gefühl.

2. Hast du vor deiner Entscheidung für diesen Beruf ein Praktikum im entsprechenden Berufsfeld absolviert?

Ja, eine Woche lang. Im Praktikum durfte ich bei der Firma Thanner jeden einzelnen Schritt bis zum Endprodukt „Schuh“ ausprobieren und konnte am Schluss mit Stolz sagen, dass ich einen Schuh selbst angefertigt habe.

3. Wie haben dich die Kollegen aufgenommen?

Sehr gut. Alle sind hier total nett und vor allem hilfsbereit. Teamarbeit wird bei uns großgeschrieben.

4. Wie stehen die Übernahmechancen nach deiner Ausbildung?

Die Chancen stehen sehr gut, da die Firma Thanner jeden Azubi übernehmen möchte. Das ist nicht in jeder Firma selbstverständlich. Ich kann nach der Ausbildung in allen Abteilungen arbeiten, daher ist dieser Beruf sehr abwechslungsreich.

5. Was zeichnet deinen Ausbildungsbetrieb aus?


Mir gefällt in meiner Firma die Kombination von traditionellem Handwerk und modernster Technologie (CAD, CAM…).

6. Hast du bereits eigene Aufgaben oder Projekte, die du eigenverantwortlich steuerst?

Allerdings. Schon in der Ausbildung werde ich so miteinbezogen, dass ich an richtigen Kundenaufträgen mitarbeiten kann.

7. Wo hast du dich über deinen Ausbildungsberuf informiert?


Ich war auf der „Fit for Job“-Ausbildungsmesse in Höchstädt am Stand der Firma Thanner und habe sofort die Chance bekommen, ein Praktikum zu absolvieren.

Weitere Infos zu den Lech-Stahlwerken im „Durchstarter“ auf Seite 12.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.