Anzeige

Windmühle Pahrenz

Hirschstein: Mühlenhof Pahrenz | Die Windmühle Pahrenz steht weithin sichtbar an der Bundesstraße 6 zwischen Oschatz und Meißen in der Gemeinde Hirschstein.
Die Mühle wurde 1889 erbaut und immer wieder der technischen Entwicklung angepasst.

In den letzten Kriegstagen 1945 wurde die Mühle erheblich beschädigt, aber bereits im August 1945 konnte der Mahlbetrieb wieder aufgenommen werden.

Ende 1947 wurden die Jalousieflügel durch moderne Ventikantenflügel ersetzt.

Im Gebäude neben der Mühle wurde eine Schrotmühle eingerichtet, diese ist über eine unterirdischen Transmission mit der Windmühle verbunden.

Im Jahre 1990 wurde dann der gewerbliche Mühlenbetrieb eingestellt, Windmühle und Schrotmühle mit Ihrer Technik sind in diesem Zustand erhalten geblieben.

Die Mühlenkappe und Windrose wurden zwischenzeitlich erneutert, die Flügel mussten aus Sicherheitsgründen leider abgenommen werden.

Neben der Mühle befindet sich ein gemütliches Gartencafé und lädt den Besucher zum Verweilen ein.


Informationen über die Geschichte und Technik der Mühle sowie Veranstaltungen findet man auf der Homepage der Windmühle:

http://www.windmuehle-pahrenz.de/

(meine hier gezeigten Aufnahmen stammen vom April 2014)
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
16
Diesen Mitgliedern gefällt das:
3 Kommentare
33.103
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 22.04.2019 | 15:30  
17.117
Fred Hampel aus Fronhausen | 22.04.2019 | 17:22  
72.226
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 22.04.2019 | 19:33  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.