Anzeige

Der Hildesheimer Dom vor seiner Umgestaltung

Der Hildesheimer Dom, Südansicht
Hildesheim: Dom | Die beiden Kirchen, der Dom und die Michaeliskirche, wurden wegen ihrer historischen und architektonischen Bedeutung 1985 in die Welterbe-Liste der UNESCO aufgenommen. Bei der aufwändigen Sanierung des Domes, die Anfang 2010 begann und bis 2014 dauern wird, erfolgen mehrere gestalterische Veränderungen. Besonders auch die Einrichtung des Altarraumes, die noch aus der Zeit vor der Liturgiereform stammt, soll grundlegend neu geordnet werden. Ein paar Fotos aus der Zeit vor der Schließung erinnern an die Ausstattung des Domes mit seinen Kunstschätzen und werden in Jahren einen Vorher-Nachher-Vergleich ermöglichen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.