offline

Nicole Freeman

2.850
myheimat ist: Heuchelheim
2.850 Punkte | registriert seit 31.10.2015
Beiträge: 239 Schnappschüsse: 142 Kommentare: 813
Folgt: 0 Gefolgt von: 22
Berufstätiger Familienmensch mit Sinn für Romantik und Humor. Tierlieb und Neugierig. Archive und Museen besuche ich bei jeder Gelegenheit. Geschichte und Natur ist meine Leidenschaft.
2 Bilder

Der Wollkrautblütenkäfer ist dieses Jahr früh unterwegs. 4

Nicole Freeman
Nicole Freeman | Heuchelheim | am 17.04.2016 | 5575 mal gelesen

Heuchelheim: Deutschland | Klein und unscheinbar, mit Dunkelbraun als Grundfarbe. Die feinen farbigen Schüppchen auf Kopf, Halsschild, den Deckflügeln und am Hinterleib bilden ein Streifenmuster aus Weiß und Hellbraun, mit marmorierten Partien, die von weißen gewellten Querbändern durchzogen sind. Der kleine Käfer hat einen rundlichen Körperbau. Der Kopf trägt beißende Mundwerkzeuge, Fühler und Augen. Am Körper findet man drei Paar zierliche Beinchen...

7 Bilder

Gebäude mit Geschichte- Hofgut und Schloss Friedelhausen ein kaum bekanntes Ausflugziel 3

Nicole Freeman
Nicole Freeman | Lollar | am 22.11.2015 | 2487 mal gelesen

Lollar: Deutschland | Ich schreibe heute einmal über das Hofgut Friedelhausen und seine Geschichte. Ich beginne mit dem ältesten Gebäude dem ehemaligen Stall und heutigen Gärtnerhaus. Ja, auch ein alter Stall kann unter Denkmalschutz stehen. Das ehemalige Stallgebäude wurde um1672 erbaut. Das Untergeschoss ist aus massivem Stein. In einer Schwelle des Obergeschosses kann man den Spruch ,, Dieser Bau ist erbaut Am 27. May Anno 1672 Gott gebe Glück...

1 Bild

Gefleckter Wollschweber - kleiner Brummer mit langem Rüssel 1

Nicole Freeman
Nicole Freeman | Heuchelheim | am 05.04.2016 | 2165 mal gelesen

Heuchelheim: Deutschland | Bei meinem letzten Spaziergang in der Lahnaue bewunderte ich die duftenden Veilchen am Wegesrand. Sogleich bekam ich Gesellschaft. Ein kleiner Brummer, mit 2 gefleckten Flügeln, wollig ausschauender Körper und einem langen Rüssel. Eine Biene? Eine Hummel? Kann das Tierchen mich eventuell stechen? Ich war zu neugierig, um vorsichtig zu sein. Dieses Tier flog in Perfektion die Blüten an. Wie ein Kolibri schwebte es über den...

1 Bild

Die Zaunwicke ist eine Wildblume die in jeder Wiese sein darf 7

Nicole Freeman
Nicole Freeman | Heuchelheim | am 20.04.2016 | 1772 mal gelesen

Heuchelheim: Deutschland | Ihr hoher Eiweißgehalt macht die meistens rotviolett bis trübblau blühende Wildblume auch für die Landwirte interessant. Manche sähen sie sogar in ihren Wiesen, um ein besseres Futter für die Tiere zu haben. Auch die Papageienfreunde werden die Pflanze als Futterpflanze kennen. Schmetterlinge versuchen an den Nektar zu kommen, wobei dieser für starke Bienen und Hummel vorgesehen ist. Die Pflanze hat ihre eigene tierische...

1 Bild

Die Hirtentasche hift gegen Anomalien der Regelblutung 4

Nicole Freeman
Nicole Freeman | Heuchelheim | am 08.05.2016 | 1730 mal gelesen

Heuchelheim: Deutschland | Die unscheinbare Pflanze ist eine Heilpflanze, deren Wirkung manchen Frauen wohl bekannt ist. Nach Geburten wird gerne ein Tee der Hirtentasche gereicht, um die Nachblutungen zu minimieren. Auch gegen zu starke Regelblutungen kann man Hirtentäschel erfolgreich einsetzen. Ein Tee aus Hirtentasche und Frauenmantel ist bei Menstruationsbeschwerden und Regelschmerzen Gold wert. Die blutstillende Wirkung der Pflanze war bereits im...

4 Bilder

Der Wiesenbocksbart ist ein Wildgemüse der Antike, eine Heilplanze und die Riesenpusteblume 6

Nicole Freeman
Nicole Freeman | Heuchelheim | am 15.05.2016 | 1701 mal gelesen

Heuchelheim: Deutschland | Er wächst in Wiesen, an Feldwegen und in naturnahen Gärten, die über mitteltiefe Lehmböden verfügen. Durch seine Pfahlwurzel braucht er etwas Platz in der Tiefe. Er bevorzugt einen trockenen und nährstoffreichen Boden und volle Sonne. Archäologische Funde belegen, das diese Pflanze wohl einmal eine Nutzpflanze war. Der Wiesenbocksbart wurde als Gemüse in der antiken Küche verwendet. In Pompeji fand man die Abbildung der...

3 Bilder

Was man alles mit Klettlabkraut machen kann 8

Nicole Freeman
Nicole Freeman | Heuchelheim | am 25.05.2016 | 1055 mal gelesen

Heuchelheim: Deutschland | Es wächst in feuchten Äckern, an Gebüschen, Zäunen und Wäldern. Seine kleinen Blüten werden kaum beachtet. Seine Früchte kleben nach einem Spaziergang am Hosenbein oder im Fell unserer Tiere. Man sagt, wenn ein Mädchen ohne es zu merken ein Klebkraut auf dem Rücken trug, galt das früher als ein sicheres Zeichen dafür, daß es einen heimlichen Liebhaber hatte. Merkte sie es und warf das Klebkraut zu Boden, bildeten die Stengel...

1 Bild

Stinkender Storchenschnabel oder Ruprechtskraut – geranium robertianum 3

Nicole Freeman
Nicole Freeman | Heuchelheim | am 25.04.2016 | 724 mal gelesen

Heuchelheim: Deutschland | Allein bei seinem Namen kann man eine unterschiedliche Wertschätzung der alten Heilpflanze erkennen. Das Ruprechtskraut – geranium robertianum wächst an schattigen Orten mit kargen Böden. Zum Beispiel in alten Kiesgruben und Steinbrüchen in Höhleneingängen und an Waldwegen. Das Ruprechtskraut – geranium robertianum dreht seine Blätter einfach in Richtung Licht. Bekommt die Pflanze zu viel Licht ab, bekommt sie eine Art...

2 Bilder

Alte Heilpflanzen in der Lahnaue- Der Wiesenstorchenschnabel 2

Nicole Freeman
Nicole Freeman | Heuchelheim | am 23.06.2017 | 607 mal gelesen

Der Wiesenstorchenschnabel ist eine krautige, bis zu 80 cm hohe, blau blühende Heilpflanze. Hildegard von Bingen nutzte die Pflanze in der Frauenheilkunde. Die Blüten und auch die Blätter der Pflanze sind essbar. Als Salat oder auch zum Aufhübschen von Süßspeisen eignen sich die blauen Blüten. Laut Hildegard von Bingen hilft die Blüte bei Kinderwunsch und ist stimmungsaufhellend z.B. nach der Geburt. Ein Umschlag mit einer...

1 Bild

Super Pilz 3

Nicole Freeman
Nicole Freeman | Heuchelheim | am 13.09.2016 | 549 mal gelesen

Schnappschuss

2 Bilder

Eine Blume zur Erinnerung an Königin Luise von Preußen 2

Nicole Freeman
Nicole Freeman | Heuchelheim | am 19.06.2017 | 485 mal gelesen

Preußisch Blau blüht sie wieder, die Kornblume. Sie erinnert an die am 19. Juli 1810 verstorbenen Königin Luise von Preußen. Als Mutter Kaiser Wilhelms I. wurde sie zum Symbol für den Wiederaufstieg Preußens hin zum Deutschen Kaiserreich. Seit 1968 ist die Kornblume Estlands Nationalblume. In Frankreich trägt man die Kornblume zum Zeichen des Gedenkens an Kriegsopfer. Die Kornblume wurde in Österreich und Deutschland zum...

1 Bild

Vergißmeinnicht | Gedicht | Fallersleben 3

Nicole Freeman
Nicole Freeman | Heuchelheim | am 10.05.2016 | 399 mal gelesen

Heuchelheim: Deutschland | Es blüht ein schönes Blümchen Auf unsrer grünen Au. Sein Aug‘ ist wie der Himmel So heiter und so blau. Es weiß nicht viel zu reden Und Alles, was es spricht, Ist immer nur dasselbe, Ist nur: Vergißmeinnicht. Wenn ich zwei Äuglein sehe So heiter und so blau, So denk‘ ich an mein Blümchen Auf unsrer grünen Au. Da kann ich auch nicht reden Und nur mein Herze spricht, So bange nur, so leise, Und nur:...

6 Bilder

Die Wasserburg des Grafen Wilhelm von Gleiberg - Gießen- 3

Nicole Freeman
Nicole Freeman | Gießen | am 11.01.2016 | 377 mal gelesen

Gießen: Deutschland | Im Jahr 1152 wurde an einer der seltenen Aufweitungen des Lahntals von Wilhelm Graf von Gleiberg eine Wasserburg gebaut. Die war wohl der Beginn von Gießen, wobei die erste urkundliche Nennung der Siedlung erst 1197 war. Wilhelms Wasserburg war vom Wasser der Lahn und künstlich gezogenen Gräben umgeben. Wasserburgen gehören zum Typ der Niederungsburgen und sind eigentlich eher in den Niederlanden oder Westfalen zu finden. Sie...

5 Bilder

Steckrübentaler mit Würstchen 6

Nicole Freeman
Nicole Freeman | Heuchelheim | am 30.01.2016 | 375 mal gelesen

Heuchelheim: Deutschland | Die Steckrübe hat viele Namen. Allein in Hessen nennen wir sie Unterkolrabi, Gelbe Kohlrabi, Unterirdische oder auch wirklich Steckrübe. Auf dem Speisezettel der Deutschen ist sie fast verschwunden. Einst war sie wichtigstes Lebensmittel und rettete vielen das Leben. So z. B im Steckrübenwinter von 1916. Im Jahr 1917 erschien das erste Steckrübenkochbuch. Steckrüben ersetzten Kaffee, sie wurden als Koteletts gebraten oder zum...

1 Bild

Treuer Begleiter durch alle Zeiten- Der Hund- 34

Nicole Freeman
Nicole Freeman | Heuchelheim | am 03.01.2016 | 361 mal gelesen

Heuchelheim: Deutschland | Es ist wohl Zeit einmal über unseren treuesten Begleiter zu schreiben. -Was Hundehasser vergessen - so könnte man den Artikel auch nennen. Beginnen wir in einer Zeit als Wollnashorn und Mammut unseren Kontinent beweideten und der Mensch als Jäger und Sammler die Steppen unseres Kontinentes durchwanderte dem Jungpaläolithikum. Aus dieser Zeit also vor ca. 40.000 Jahren stammen die ersten fossilen Belege für die...