Offenbach: Gedanken

So bleibt man jung 7

Waltraud Meckel
Waltraud Meckel | Offenbach | am 11.04.2013 | 197 mal gelesen

63073 Offenbach - Bieber: Waltraud Meckel | So bleibt man jung. Aus dem Tagebuch einer 78 zigjährigen. Montag den 23.3.09. Heute ist mein Geburtstag Ich lade meine Enkelin Gina und meinen Urenkel Marvin ein, um in der Obermühle, einem schönen alten Gasthof im Bieberer Feld Eis zu essen. Vorher noch schnell in der Apotheke die bestellte Medizin abholen und damit wir alles zeitlich auf die ,Reih kriegen‘ schnell ins...

1 Bild

The Happiness Code - oder: Never Look Back !?!

Reinhild Paula Margarethe Kuhn (geb. Weber-Lucks)
Reinhild Paula Margarethe Kuhn (geb. Weber-Lucks) | Offenbach | am 27.01.2013 | 370 mal gelesen

Offenbach am Main: LeS ArT c/o paula kuhn | Hast du bei einem Werk den Anfang gut gemacht, das Ende wird nicht minder glücklich sein Sophokles Liebe Leserinnen und Leser bei myheimat, ist Ihnen auch schon aufgefallen, dass uns im Alltag immer wieder Zitate von Denkern und Persönlichkeiten, Frauen wie Männern, begegnen, die über Jahrhunderte tradiert wurden? Dass sich Grundthemen des Menschseins und die Frage, wie wir leben und miteinander Gegenwart und...

1 Bild

Die hellblaue Tür, ein Katzenkrimi Teil 3, letzter Teil

Waltraud Meckel
Waltraud Meckel | Offenbach | am 25.12.2012 | 300 mal gelesen

63073 Offenbach - Bieber: Waltraud Meckel | . Und als der Mond durch eine dünne Wolke schaute welche gerade vor seiner Nase vorüberzog, war keine Katze mehr zu sehen. Der ganze Spuk war vorüber. Seitdem erzählen sich die Leute aus der Feldbergstraße, dass es nun auch im Haus Nummer 13,dass mit der hellblauen Haustür spukt. Die Lichter gehen von alleine an, die Sirene geht los wenn Gangster im Haus sind und Kobolde machen einen Riegel vor die Tür und bringen die...

1 Bild

Die hellblaue Tür, ein Katzenkrimi Teil 2 3

Waltraud Meckel
Waltraud Meckel | Offenbach | am 24.12.2012 | 300 mal gelesen

63073 Offenbach - Bieber: Waltraud Meckel | Damit ich jederzeit ins Haus kann, hat sie mir sogar eine sogenannte Katzenklappe einbauen lassen. Sie sagte zu mir, das sei wie ein Hausschlüssel, so kann ich bei Tag und Nacht jederzeit in das Haus. Mein Frauchen vertraut mir voll und ganz. So und nun wieder zu diesen Gesellen. Mikesch schleicht sich durch die Klappe ins Haus. Frauchen hat auf dem Nachttisch eine von diesen modernen Lampen stehen, wenn man sie antippt,...

1 Bild

Die hellblaue Tür, ein Katzenkrimi Teil 1 4

Waltraud Meckel
Waltraud Meckel | Offenbach | am 24.12.2012 | 358 mal gelesen

63073 Offenbach - Bieber: Waltraud Meckel | Es war stockdunkle Nacht und der Mond schien ab und zu durch die aufreißende Wolkendecke. Kater Mikesch schlich um das Haus, er hatte es auf einmal sehr eilig, denn das Auto welches vor der Tür seines Hauses hielt, gehörte nicht hierher. Mikesch sein Frauchen ( Mikesch‘s Frauchen ist sein Dativ, lach) war verreist und hatte ihm aufgetragen, auf das Haus aufzupassen. Mikesch liebte sein Frauchen und nahm seine Aufgabe sehr...

Omeli Frieda aus Frankfurt hat es nicht leicht 5

Waltraud Meckel
Waltraud Meckel | Offenbach | am 23.12.2012 | 269 mal gelesen

63073 Offenbach - Bieber: Waltraud Meckel | Da ist mir doch letztens ein Missgeschick passiert. Ich hatte meine Schweizer Verwandten zu Besuch, deshalb waren auch meine Enkel da. Wir saßen alle in der Küche und es ging rund. Sie schwätzten und lachten, dass einem das Herzaufging. Ich machte Hawaitoast, das geht schnell und schmeckt gut, denn ihr müsst wissen, im Kochen bin ich nicht gerade ein Held. Der Ofen ist vorgeheizt und ich schiebe die erste Ladung hinein. Es...

Lyras Klage, Leseprobe Seite 102 1

Waltraud Meckel
Waltraud Meckel | Offenbach | am 22.12.2012 | 215 mal gelesen

63073 Offenbach - Bieber: Waltraud Meckel | Das alte Sprichwort: So du nicht willst was man dir tu, das füg auch keinem Andern zu. Es klingt zwar ganz einfach, doch das Ich scheint sich ständig im Wege zu stehen Ich halte mich da raus, ich mache nicht mit, ich bin neutral, tut was ihr wollt, aber ohne mich. Dann kann auch keiner sagen, ich habe eine Mitschuld. Hier noch das alte Sprichwort: „Das letzte Hemd hat keine Taschen.“ Denn niemand kann das zusammen...

Lyras Klage, Leseprobe aus "Anton" 6

Waltraud Meckel
Waltraud Meckel | Offenbach | am 21.12.2012 | 173 mal gelesen

63073 Offenbach - Bieber: Waltraud Meckel | Es ist schon sehr, sehr lange her, da verliebte sich einer von den Unsrigen in die Tochter eines Kaufmannes, und er blieb bei ihr. Sie liebte sein Geigenspiel, und obwohl ihr Vater dagegen war, heirateten die beiden. Sie wurden nicht glücklich. Er konnte nicht bei ihr bleiben. Denn immer, wenn sein fahrendes Volk in der Nähe war, ging er ein gutes Stück Weges mit ihnen, kehrte aber nach geraumer Zeit immer wieder zu...

Lyras Klage, Leseprobe aus "Die Wüste" 5

Waltraud Meckel
Waltraud Meckel | Offenbach | am 21.12.2012 | 183 mal gelesen

63073 Offenbach - Bieber: Waltraud Meckel | Die Wüste. Lyra ist unerfahren im Weltall und so kommt sie unverhofft am Nil an. Sie sieht eine große Stadt an einem Flussdelta liegen, rundum ist Wüste, nichts als Wüste. Es ist ein schönes, - ein fremdes Land…kein Baum, kein Strauch soweit das Auge in den weißen Sand schauen kann, und durch diese Wüste fließt glänzend ein Strom. Rechts und links des Wassers findet man grüne Stellen...

Omeli Frieda aus Frankfurt hat es nicht leicht 3

Waltraud Meckel
Waltraud Meckel | Offenbach | am 21.12.2012 | 208 mal gelesen

63073 Offenbach - Bieber: Waltraud Meckel | Die Frieda aus Frankfurt hat manchmal so ihre Probleme. Wo hab ich jetzt den Parkbeleg hingesteckt. Ich wusste gar nicht, dass meine Jacke so viele Taschen hat.- Da, hier raschelt etwas. Nein das ist ja der Auf-bewahrungsschein. „ Frieda, Frieda sage ich zu mir. du musst die Ruhe behalten. Von allen und von Jedem lässt du dich aus der Fassung bringen. Ach, da ist er ja der liebe Park-schein. Frieda – jetzt schau genau hin...

1 Bild

Fröhliche Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr! 38

Alexander Steichele
Alexander Steichele | Augsburg | am 20.12.2012 | 2616 mal gelesen

Liebe myheimatler, das gesamte myheimat-Team wünscht euch und euren Familien ein gesegnetes Weihnachtsfest, erholsame Feiertage und einen guten Rutsch in ein hoffentlich erfolgreiches und buntes Jahr 2013! Wir möchten diesen feierlichen Anlass dazu nutzen, um uns recht herzlich für eure vielen tollen Beiträge im vergangenen Jahr zu bedanken. Ihr habt maßgeblich dazu beigetragen, dass myheimat dieses Jahr so schön bunt...

Lyras Klage, Leseprobe, Kapitel "Der Traum" 11

Waltraud Meckel
Waltraud Meckel | Offenbach | am 17.12.2012 | 256 mal gelesen

63073 Offenbach - Bieber: Waltraud Meckel | Der Traum. Lyra erwacht verwundert. Noch immer lief die CD mit der Peter Pan Musik, welche sie zum Einschlafen gewählt hatte. Sie wollte von den Schlaftabletten los kommen. Doch was ist das für eine seltsame Nacht. Was waren das für merkwürdige Träume? Ist eine Nacht ohne Schlaftabletten eine andere Nacht? Lyra schaut auf die Uhr, es ist eine Stunde vor Mitternacht. Ein Auto rast viel zu schnell durch die stille...

1 Bild

Das Vorwort zu "LYras Klage" 15

Waltraud Meckel
Waltraud Meckel | Offenbach | am 04.10.2012 | 269 mal gelesen

63073 Offenbach - Bieber: Waltraud Meckel | Es ist wichtig das Vorwort zu lesen, denn was danach kommt ist keine leichte Kost. Oft muss man Passagen zwei oder dreimal durchlesen, die Themen sind fast ein Konzentrat und bewusst nicht durch leere Worte verdünnt worden. Es stimmt, dass das Thema einem Traum entsprang und sich in diesem Traum Wirklich-keit mit Fantasie vermischten. Die sogenannten „Hüllenlosen“, welche in dem gesamten Buch präsent sind, stellen eine...

1 Bild

Lyras Klage gegen den Krieg, Fazit 6

Waltraud Meckel
Waltraud Meckel | Offenbach | am 03.10.2012 | 300 mal gelesen

63073 Offenbach - Bieber: Waltraud Meckel | Fazit Lyra hält ein letztes Mal Zwiesprache mit Jonas. Sie sieht ihn im Geist bei seinen Schafen sitzen. Manchmal ist sie traurig darüber, dass sie nicht mehr bei ihm in der Wüst sitzen kann. Doch als sie die Augen schließt, ist sie mit ihren Gedanken bei ihm und ist sich fast sicher, dass er ihr jetzt zuhört. So spricht sie zu ihm: „ Jonas - ich habe so viel gesehen auf meiner Reise durch das...

1 Bild

Die Motivation, Lecture_Offenbach e.V. zu gründen

Reinhild Paula Margarethe Kuhn (geb. Weber-Lucks)
Reinhild Paula Margarethe Kuhn (geb. Weber-Lucks) | Offenbach | am 29.03.2012 | 248 mal gelesen

Nach drei Jahren ehrenamtlichen Engagements der Gründer und Gründerinnen von Lecture_Offenbach e.V. hat der gemeinnützige Verein im Januar sein Projektbüro im Gründerzentrum ostpol, in Offenbachs östlicher Innenstadt, bezogen. „Zwei Projektförderungen ermöglichen es uns, unsere bisherigen Aktivitäten im Bereich der Qualifizierung von Vorlese-Engagement und verstärkter Leseförderung professionalisiert weiterzuentwickeln,“...

1 Bild

Helicon oder Minerva besucht die Musen - mit Pegasus

Reinhild Paula Margarethe Kuhn (geb. Weber-Lucks)
Reinhild Paula Margarethe Kuhn (geb. Weber-Lucks) | Offenbach | am 18.09.2011 | 456 mal gelesen

Heute möchte ich einen Gedanken zu meiner privaten Lektüre mit Ihnen und Euch teilen: Im Sommer habe ich die antiken Mythen wiederentdeckt. Ab und an lese ich nun nach, wenn mir im Alltag ein Bild dazu durch den Kopf geht. Seit einigen Tagen denke ich über zwei Mythen nach: einer davon ist Laokoon, der andere Pegasus, das geflügelte Pferd. Soeben habe ich ein besonders schönes Gemälde von Joos de Momper dem...

40 Bilder

Mit Herz, Hand und Verstand * Hinter der Kulisse der Lese- & Erzählkarawane steckt viel Engagement

Reinhild Paula Margarethe Kuhn (geb. Weber-Lucks)
Reinhild Paula Margarethe Kuhn (geb. Weber-Lucks) | Offenbach | am 04.09.2011 | 234 mal gelesen

Offenbach am Main: Lese- & Erzählkarawane | Nach einem beeindruckenden Tag in Lauterborn bin ich nachdenklich gestimmt - wie nach jeder weiteren Etappe der Lese- & Erzählkarawane; auch erneut dankbar. Dank der - wortwörtlich tatkräftigen - Unterstützung der helfenden Hände im Bild, denen dieses Fotoalbum gewidmet ist, wäre es Lesekamel Soraya und mir gar nicht möglich, unsere Leseoase aufzuschlagen - oder überhaupt diese Etappen ins Auge zu fassen. Toll, dass diese...

1 Bild

Rot, rot, rot...

Waltraud Meckel
Waltraud Meckel | Offenbach | am 31.08.2011 | 197 mal gelesen

Was fällt euch spontan zu diesem Bild ein??

6 Bilder

Meine Gedanken zum Thema Dialog

Reinhild Paula Margarethe Kuhn (geb. Weber-Lucks)
Reinhild Paula Margarethe Kuhn (geb. Weber-Lucks) | Offenbach | am 24.08.2011 | 249 mal gelesen

Offenbach am Main: LeS ArT c/o paula kuhn | "Hessen im Dialog: „… nicht ohne mich! Engagement braucht alle“" ist das Motto des am 7. September in Hanau organisierten Kongresses. Hier wird das Thema Engagement in seinen vielen Facetten repräsentiert. Auch Lecture_Offenbach e.V. ist mit seinem soziale Brennpunkte aufsuchenden Leseförderprojekt „Lese- & Erzählkarawane“ mit dabei. Schirmherr der Veranstaltung ist Ministerpräsident Volker Bouffier, der in diesen Tagen...

1 Bild

Lebensläufe - Werdegänge - Veränderungen. Ohne Alkohol. 3

werner trocken
werner trocken | Offenbach | am 10.10.2010 | 738 mal gelesen

Offenbach am Main: Alkoholiker. | Jim Beam, es hätte auch eine andere Marke sein können. Bei mir waren meine Letzten Trinkerjahre vom Jim Beam bestimmt. Heute bestimme ich mein Leben, und das ohne Alkohol. Werner.

1 Bild

Gott ist Liebe ? - mein Glaubensbekenntnis. 14

Uwe Kampmann
Uwe Kampmann | Offenbach | am 07.07.2010 | 404 mal gelesen

Unabhängig von irgendeiner Anbindung an religiöse Gemeinschaften ist Gott für mich existent als die Kraft, die über allem besteht. Er ist für mich der Erwecker und der Zusammenhalt, all dessen was wir leben und über mir ist und dahinter liegt, wenn ich am Tag zur Sonne sehe und nachts in den Sternenhimmel blicke. Meine Anerkennung seines Seins gibt mir Hilfe im täglichen Leben, mich vor Überheblichkeit zu bewahren und mir das...

1 Bild

myheimat sagt Danke! 158

Nina Wieler
Nina Wieler | Gersthofen | am 28.01.2010 | 11015 mal gelesen

Liebe myheimat-Bürgerreporter, myheimat möchte sich für euer einzigartiges Engagement bedanken! Dazu haben wir eine Aktion vor, die wir noch im ersten Halbjahr dieses Jahres starten möchten. Wir wollen euch dabei gerne von Anfang an in die Planungen einbinden: Wir stellen uns vor, dass jeder Bürgerreporter, der schon eine Menge Beiträge verfasst, Kommentare geschrieben und Schnappschüsse online gestellt und damit...