Eschenburg: Natur

1 Bild

Fliegende Intelligenz: Huckebein und Co sind die Einsteins der globalen Vogelwelt

Jürgen Heimann
Jürgen Heimann | Eschenburg | am 11.05.2018 | 35 mal gelesen

Dass Rabenvögel zu den intelligentesten Vertretern des Tierreichs gehören und mitunter sogar mehr Grips haben als so mancher humanoide Zweibeiner, ist ja bekannt. Es sind gefiederte Genies, die als Krone der (Vogel-)Schöpfung gelten. Die Einsteins im ornithologischen Kosmos. Können jetzt zwar die Relativitätstheorie nicht plausibel erklären, aber Eins und Eins zusammenzählen schon. Die „schwarzen Geier“ sind in der Lage,...

1 Bild

Füchse können eine schlagkräftige Waffe gegen Zecken sein, wenn man sie denn lässt… 2

Jürgen Heimann
Jürgen Heimann | Eschenburg | am 09.05.2018 | 1266 mal gelesen

Oh Schreck', 'ne Zeck. Jetzt machen die kleinen Biester wieder mobil. Zeckenbiss-Erkrankungen sind saisonbedingt ein großes Thema. Die warmen Temperaturen lassen die zu den Milben gerechneten kleinen Spinnentierchen wieder zu Höchstform auflaufen. Wem die blutsaugenden Parasiten zu nahe kommen, kann sich eine gefährliche und folgenschwere Lyme-Borreliose einfangen. Was jährlich deutschlandweit etwa 200.000 Menschen tun....

1 Bild

Bissig, klein und gemein: Die blutgierigen Kriebelmücken sind wieder im Angriffsmodus 9

Jürgen Heimann
Jürgen Heimann | Eschenburg | am 08.05.2018 | 107 mal gelesen

Wer keine Stechmücken und Moskitos mag - und wer tut das schon? - wird diese Biester hassen: Kriebelmücken. Sehen aus wie kleine normale Fliegen, toppen aber, was die Blutgier anbelangt, die buckelige Verwandtschaft um Längen. Stechen zwar nicht, beißen aber. Und das ziemlich tief. Das juckt dann wie Sau, quälend und lang anhaltend. Eitrige Entzündungen, Schwellungen, Blutergüsse, Fieber und sogar Blutvergiftungen können...

1 Bild

Alle Jahre wieder: Kleine Füchse im Fadenkreuz - Massaker unter Reinekes Nachwuchs 1

Jürgen Heimann
Jürgen Heimann | Eschenburg | am 25.04.2018 | 399 mal gelesen

Das Familienidyll am Fuchsbau ist meist nur von kurzer Dauer. Wenn die Welpen ihre schützende Kinderstube das erste Mal verlassen, ist es für sie oft zugleich auch das letzte Mal. Deutschlandweit blasen Jäger in dieser Tagen und Wochen wieder zum Angriff auf die Nachwuchs-Reinekes. Die kleinen Wildhunde, unbeholfen, tapsig und noch kaum misstrauisch, werden zur leichten Beute ihrer Henker und entweder gleich an Ort und...

1 Bild

Jägerlatein auf dem Stundenplan: Weidleute dürfen unbehelligt in Schulen und Kindergärten missionieren 1

Jürgen Heimann
Jürgen Heimann | Eschenburg | am 01.02.2018 | 28 mal gelesen

Kritik an der Indoktrination von Kindergarten- und Schulkindern durch Jäger gibt es seit vielen Jahren - ohne dass die Verantwortlichen in Kultusministerien und Schulbehörden Handlungsbedarf sehen. Der Staat unterstützt die Missionsoffensive der Weidleute, die unter dem Deckmantel des Naturschutzes schon die Kleinsten in ihrem Sinne beeinflussen. Die verdeckte Botschaft: Bestimmte "Probleme" lassen sich nur mit Waffengewalt...

2 Bilder

Tiere des Jahres: Stare, Diedää Bohlen, fliegende Füchse und Ingwer-Bier auf Rezept

Jürgen Heimann
Jürgen Heimann | Eschenburg | am 30.01.2018 | 23 mal gelesen

„… and the winner is…“ Nee, Golden Globes, Oscars und/oder Silberne Bären gab es bei dieser Wahl wieder nicht zu gewinnen. Die tierischen Preisträger dürften auch völlig unbeeindruckt von der Entscheidung der Jury gewesen sein. Aber darum geht es nicht. Jedes Jahr wählen Verbände, Organisationen und Forschungsgruppen, die sich im weitesten Sinne mit Natur-, Landschafts- und Artenschutz befassen, ihre „Wesen des Jahres“. Wobei...

1 Bild

Da kann der Vogel noch so früh aufstehen: Auch die Regenwürmer sind auf dem Rückzug 1

Jürgen Heimann
Jürgen Heimann | Eschenburg | am 24.01.2018 | 27 mal gelesen

Da ist gewaltig der Wurm drin, also bei den Würmern. Was die wiederum gewaltig wurmen dürfte. Auch diese schleimigen Kriecher machen sich rar. 65 Prozent der 46 in Deutschland vorkommenden Regenwurm-Arten gelten inzwischen als "selten" bzw. "sehr selten". Ebenfalls eine Folge der industriellen Bewirtschaftungsformen in Land- und Forstwirtschaft - und des exzessiven Gifteinsatzes daselbst. Da kann der frühe Vogel noch so...

1 Bild

Kein Witz: Tasmanien investiert 47 Millionen US-Dollar in die Ausrottung von 50 Rotfüchsen 3

Jürgen Heimann
Jürgen Heimann | Eschenburg | am 27.12.2017 | 70 mal gelesen

Blicken wir mal über den deutschen Tellerrand hinaus. Tasmanien, 16.472 Luftkilometer von uns entfernt, gilt derzeit weltweit als das gefährlichste Pflaster für europäische Füchse. Die Regierung der zu Australien gehörenden Insel investiert 47 Millionen US-Dollar, um den Reineke auszurotten. Kein Witz. Dagegen sind die zwei Millionen Euro Kopfgeld, die Mecklenburg-Vorpommern für die Tötung von Wildschwein-Frischlingen...

1 Bild

Schweinepest-Hysterie: Satte Abschussprämien für Massaker unter Wildschwein-Babys 1

Jürgen Heimann
Jürgen Heimann | Eschenburg | am 15.12.2017 | 63 mal gelesen

Die Hysterie, die die (seit Monaten) dicht vor den Grenzen Deutschlands stehende und ungeduldig mit den Hufen scharrende Afrikanische Schweinpest auslöst, treibt seltsame Blüten. So hat Mecklenburg-Vorpommern jetzt ein millionenschweres Sonderprogramm aufgelegt, das der hiesigen Jägerschaft ein Kopfgeld von 25 Euro pro erlegtem Schwarzkittel garantiert. Die Prämie gibt’s auch für Jagdhunde, so sie tapfer in diese...

1 Bild

Aktionsbündnis Fuchs: Neue Initiative als schlagkräftige Lobby für die verfolgten Reinekes 2

Jürgen Heimann
Jürgen Heimann | Eschenburg | am 03.12.2017 | 150 mal gelesen

Gemessen an der Zahl derer, die zur Empathie mit dem Mitgeschöpf Tier fähig sind, stellen Jäger eine verschwindend kleine Minderheit dar. Bundesweit gibt es gerade mal 381.821 Jagdscheininhaber (Stand 2016). Wenig im Vergleich zu den Millionen und Abermillionen tatsächlicher Tier- und Naturfreunde, die das blutige „Weidwerk“ mit fassungslosem Entsetzen beobachten. Trotzdem ist es das kleine Häuflein an Pirschgängern, das...

1 Bild

Wie die NRW-Landesregierung Klientelpolitik zu Lasten von Tier- und Naturschutz betreibt 2

Jürgen Heimann
Jürgen Heimann | Eschenburg | am 26.11.2017 | 26 mal gelesen

Seilschafts- und von durchsichtigen Interessen geleitete Spezipolitik funktioniert, lässt sich derzeit in Düsseldorf exemplarisch beobachten. Die neue CSU/FDP-Landesregierung ist fröhlich dabei, den Natur- und Tierschutz zu beerdigen. Ministerpräsident Armin Laschet  und der Landesjagdpräsident sind alte Studienfreunde. Das erklärt einige Gefälligkeitsgeschenke an die Jägerschaft. Nicht nur, dass die Pirschgänger bei ihrem...

1 Bild

In NRW darf die umstrittene Baujagd auf Füchse wieder landesweit praktiziert werden 1

Jürgen Heimann
Jürgen Heimann | Eschenburg | am 09.11.2017 | 46 mal gelesen

Das einst vorbildlich genannte ökologische Jagdgesetz in Nordrhein-Westfalen erodiert immer mehr. Mittlerweile ist hier auch wieder eine landesweite Jagd auf Füchse in Kunstbauen möglich. Die Räuber müssten deshalb stärker bejagt werden, weil sie sich unkontrolliert vermehren und die Bestände an Rebhühnern, Fasanen und Feldhasen gefährden würden, heißt es. Mit diesem Blödsinn gehen bestimmte Kreise seit Jahren hausieren. Aber...

1 Bild

Leiser Abschied: Ein Aussterben der Feldhamster ist wohl nicht mehr zu verhindern 3

Jürgen Heimann
Jürgen Heimann | Eschenburg | am 07.11.2017 | 647 mal gelesen

Für die kommerzielle Fellverwertung der deutschen Jägerschaft kommen die kleinen Kerlchen wohl eher nicht in Betracht. Dafür sind die pausbackigen, putzigen Nager zu klein – und zu wenige. Schätzungen zufolge leben deutschlandweit gerade noch 100.000 Feldhamster - und es werden immer weniger. In vielen Bundesländern sind die Tiere, die bis zu 35 Zentimeter groß und bis zu 500 Gramm schwer werden können, schon völlig von der...

1 Bild

Wer spinnt hier rum? Keine Angst vor Thekla und Co - Harmlose Achtbeiner mit Ekelpotential

Jürgen Heimann
Jürgen Heimann | Eschenburg | am 24.10.2017 | 13 mal gelesen

Viele Zeitgenossen haben eine panische, mitunter sogar krankhafte Angst vor Spinnen. Aktuell wird diese wieder durch einschlägige Veröffentlichungen in den Medien angeheizt. Die gefährliche, bissige Hauswinkelspinne erobere die Wohnungen, heißt es. Bis zu zehn Zentimeter groß könnten diese Monster werden. Ein Albtraum auf acht schnellen Beinen. Rette sich wer kann! Was ist dran an diesen und ähnlichen Horrormeldungen? So gut...

2 Bilder

Naturschutzbund beklagt dramatisches Vogel- und Insektensterben als Folge einer verfehlten Agrarpolitik 4

Jürgen Heimann
Jürgen Heimann | Eschenburg | am 23.10.2017 | 48 mal gelesen

Viele unserer heimischen Singvögel zwitschern auf dem absteigenden Ast. In den vergangenen zwölf Jahren ist die Population der Gefiederten um 12,7 Millionen Brutpaare geschrumpft, was einem Rückgang um 15 Prozent entspricht. Verantwortlich für den massenhaften Exodus, dessen Ende noch nicht absehbar ist, sind nach Ansicht von Natur- und Umweltschützern vor allem die industrielle Agrarwirtschaft und ihre Dealer. Deren...

1 Bild

Lange Beine, schlechtes Image: Schnaken werden oft mit Stechmücken verwechselt, "beißen" aber nicht 1

Jürgen Heimann
Jürgen Heimann | Eschenburg | am 31.07.2017 | 475 mal gelesen

Sie haben ein ziemlich mieses Image, weil sie für die Eskapaden ihrer buckligen Verwandtschaft verantwortlich gemacht werden. Oder halt auch ganz einfach einer Namensverwechslung zum Opfer fallen. Schnaken. Im Gegensatz zu den deutlich kleineren Stechmücken, auch Moskitos genannt, stechen bzw. beißen "Schnegger", wie sie auch genannt werden, nicht. Sie ernähren sich ausschließlich von Nektar und pflanzlichen Säften und sind...

1 Bild

Der "Tanz der Vampire" beginnt - Experten sagen Stechmückenplage gewaltigen Ausmaßes voraus 2

Jürgen Heimann
Jürgen Heimann | Eschenburg | am 07.07.2017 | 16 mal gelesen

Da kommt einiges auf uns zu. Experten warnen vor einer Stechmückenplage gewaltigen Ausmaßes. Millionen und Abermillionen Moskitos haben sich bereits die Servietten umgebunden. Die warme und feuchte Witterung der vergangenen Wochen hat den lästigen Plagegeistern Vorschub geleistet. In den vielen Pfützen und Tümpeln, die nach heftigen Regenfällen entstanden sind, fanden die Larven ideale Voraussetzungen, um sich ungestört und...

1 Bild

Botanisches Multikulti: Wildblumenwiesen sind ökologisch wertvoll, prächtig anzusehen und pflegeleicht 1

Jürgen Heimann
Jürgen Heimann | Eschenburg | am 05.07.2017 | 15 mal gelesen

Blumen- und Gartenfreunde gelten, was Ordnungssinn und Pedanterie angeht, oft als übermotiviert. Wenn sie aber der Natur freien Lauf lassen, sind die (blühenden) Ergebnisse meist viel beeindruckender. Der Trend hin zur Anlage von Wildblumenwiesen beweist das. Solche ökologisch wertvollen Flächen erfordern ein Bruchteil des Pflegeaufwands, der für einen konventionellen Ziergarten oder auch Rasen erforderlich ist. Man kann sie...

1 Bild

"Brennen" für die Liebe: Nur einmal im Leben knipsen Glühwürmchen ihre Bordscheinwerfer an

Jürgen Heimann
Jürgen Heimann | Eschenburg | am 28.06.2017 | 143 mal gelesen

Einmal im Jahr "brennen" sie für die Liebe. Dann knipsen die Glühwürmchen die Lampen an. In lauen Sommernächten finden Männlein und Weiblein im Schein ihrer bordeigenen Funzeln zueinander. Ein poetisch oft verklärtes Schauspiel, das zumeist in der Johannisnacht, der Nacht zum 24. Juni, erfolgt, mitunter aber auch noch bis in den Juli hinein zu beobachten ist. Für die Beteiligten ein einmaliger Akt. Ihre Uhr zeigt dann schon...

1 Bild

Greenpeace Deutschland gerät durch steile Thesen zur kommerziellen Fellverwertung in Verruf 2

Jürgen Heimann
Jürgen Heimann | Eschenburg | am 27.06.2017 | 48 mal gelesen

Die deutsche Sektion der Regenbogen-Krieger hat ein Glaubwürdigkeitsproblem. Und das ist hausgemacht. Eingebrockt hat den Öko-Aktivisten das die eigene Tochter, die Greenpeace Media GmbH, die unter anderem die Abo-Zeitschrift "Greenpeace-Magazin" verantwortet. In deren Online-Ausgabe sind wiederholt steile Thesen veröffentlicht worden, die mit den Leitbildern der global operierenden Umweltorganisation kaum in Einklang zu...

1 Bild

Ein Arjen Robben macht ja noch keinen Sommer: Schwalben zunehmend in der Defensive

Jürgen Heimann
Jürgen Heimann | Eschenburg | am 20.06.2017 | 9 mal gelesen

Niemand kann so virtuos eine Schwalbe machen wie Arjen Robben. Doch in freier Wildbahn versagt das schauspielerische Talent des lockenfreien Bayern-Stürmers. Die ornithologischen Entsprechungen seiner choreografisch so anspruchsvollen und plakativen Figur sind in der Defensive. Es gibt immer weniger von ihnen. Es fehlt an Nahrung (Stichwort "Insektensterben“) und an Nistmöglichkeiten. In einigen Regionen sind die Bestände...

1 Bild

Panik in Ilvesheim: Behörden nehmen Fuchsmutter mit fünf Welpen unter Feuer - Eine Provinzposse 2

Jürgen Heimann
Jürgen Heimann | Eschenburg | am 20.05.2017 | 62 mal gelesen

Weil es sich eine Fuchsfähe mit ihren fünf Kleinen auf dem Gelände einer Kindertagesstätte im Baden-Württembergischen Ilvesheim bequem gemacht hatte, sollte die Tier-Familie sterben. Vorsorglich. Damit sich die Kinder nicht mit dem fiesen Bandwurm infizieren. Das Ganze klingt nach einer von blindem Aktivismus beflügelten Provinzposse. Die Behörden liefen zu Hochform auf, um diese regionale Krise zu meistern. Der Fall sorgte...

1 Bild

Wegen 20 Birkhühnern in Bayern: Hessen hebt Schonzeiten für Waschbären, Füchse und Marder auf 1

Jürgen Heimann
Jürgen Heimann | Eschenburg | am 12.05.2017 | 33 mal gelesen

Die Hessische Landesregierung ist vor der starken Jägerlobby eingeknickt und hat die Schonzeiten für Füchse, Waschbären, Marder und Minke wieder aufgehoben. Zumindest teilweise. Die Regelung gilt zunächst nur für die Hessische Rhön. Weil, so die absurde und haarsträubende Begründung, auf der bayerischen Seite 20 aus Schweden importierte und dann freigelassene Birkhühner leben. Diese seien durch die Räuber extrem gefährdet....

1 Bild

Nach den „Sumsemanns“ jetzt die Marienkäfer: Die Glücksbringer verschwinden von der Bildfläche 1

Jürgen Heimann
Jürgen Heimann | Eschenburg | am 10.05.2017 | 386 mal gelesen

Reinhard Mey hat angekündigt, seinen 1973 erschienen Hit „Es gibt keine Maikäfer mehr“ zu überarbeiten und in einer neuen Version zu veröffentlichen. Nach den „Sumsemanns“ schwächeln inzwischen nämlich auch die Marienkäfer. Und reihen sich ein ins allgemeine Insektensterben. In den vergangenen Jahren sind die Bestände der Krabbler, Brummer und Summer um 80 Prozent zurückgegangen. Was langfristig zu einer existentiellen...

1 Bild

Deutschlands bekanntester Fuchs ist eine „Sie“ Von Jimi Hendrix besungen und von Kindern geliebt

Jürgen Heimann
Jürgen Heimann | Eschenburg | am 02.05.2017 | 36 mal gelesen

Jimi Hendrix hatte das Tier schon besungen, das war es noch gar nicht auf der Welt: "Foxy (-Lady"). So heißt Deutschlands bekanntester Fuchs. Und dabei handelt es sich, wie der Name erahnen lässt, um eine "Sie". Im aktuellen Popularitäts-Ranking rangiert die junge Dame noch vor dem Wappentier der Bausparkasse Wüstenrot und dem des Firefox-Browsers. Sie wohnt im rheinländischen Haan und hat seitdem den Haushalt und den...