Eschenburg: Gedanken

2 Bilder

Hochzeitstage: Don‘t marry, be happy! Der kleine Unterschied zwischen ledig und erledigt

Jürgen Heimann
Jürgen Heimann | Eschenburg | am 10.01.2018 | 8 mal gelesen

Bernard und Bianca – die beiden heißen wirklich so – haben zur Feier ihrer „Ledernen Hochzeit“ eingeladen. Noch nie von so etwas gehört. Die schlaue Cortana von Google wusste aber auch hier Rat. Gibt es wirklich. Das Fest wird drei Jahre nach dem Ringetausch begangen. Dem Namen nach offenbar auch zugleich die letzte Gelegenheit für ihn, noch einmal richtig vom Leder zu ziehen. Nun gibt es für jeden entsprechenden Jahrestag...

1 Bild

Die Autobiografie unseres Weihnachtsbratens: Ein Blick hinter die Kulissen der großen Tötungsfabriken 1

Jürgen Heimann
Jürgen Heimann | Eschenburg | am 21.12.2017 | 29 mal gelesen

Reden wir mal über unseren Weihnachtsbraten. Ob der nun als knusprige Gans, oder halt in Gestalt eines saftigen zarten Steaks auf den Teller kommt: Hinter jedem Bissen steckt ein Schicksal. Die meisten Menschen verdrängen, dass für ihre Ernährung jährlich Millionen Tiere sterben müssen. Und das oft unter entsetzlichen Qualen. Die Briten und Franzosen haben deshalb ab 2018 eine durchgehende Videoüberwachung in ihren...

1 Bild

James Bond in Bad Marienberg, Currywurst aus dem 3D-Drucker und Krähen, die Kippen sammeln

Jürgen Heimann
Jürgen Heimann | Eschenburg | am 19.12.2017 | 29 mal gelesen

Ein Bad Marienberger, der sich (angeblich auf Anraten seiner Ärzte) in James Bond hatte umbenennen wollen, dem das Gericht aber nicht den Gold-, sondern den Stinkefinger zeigte; Krähen, die darauf trainiert werden, achtlos weggeworfene Zigarettenkippen aufzusammeln und dafür von der Stadtreinigung mit Erdnüssen belohnt werden; Currywürste mit Pommes aus dem 3D-Drucker - es geht immer noch einen Tick abgedrehter. Die Flut an...

1 Bild

Die Kunst des Wartens: Telefonschleifen, Staus und mit der Sprechstundenhilfe alt werden

Jürgen Heimann
Jürgen Heimann | Eschenburg | am 17.08.2017 | 21 mal gelesen

Warten ist die am weitest verbreitete und am wenigsten populäre Form des Zeittotschlagens. Der durchschnittlich gestrickte Homo sapiens verbringt 374 Tage seines Erdendaseins damit. Ob er nun auf den Bus, besseres Wetter, die Frau seiner Träume, das Christkind oder die längst fällige Gehaltserhöhung wartet. Oder wie die sechzehn blonden Damen vor dem Kino, die gespannt der Ankunft zweier weiterer Geschlechtsgenossinnen mit...

1 Bild

Dicke Luft im Büro: Von Frischluftfanatikern und dauerunterkühlten Sauerstoff-Allergikern

Jürgen Heimann
Jürgen Heimann | Eschenburg | am 09.08.2017 | 14 mal gelesen

Der klassische Konflikt zwischen Frischluftfanatikern und jenen, die immer dicht vor dem Erfrierungstod stehen und vom Death Valley träumen, ist so alt wie die Büroarbeit selbst. Die einen kämpfen mit dem Ersticken, die anderen fühlen sich erst dann wohl, wenn der Kohlenstoffmonoxidgehalt der Raumluft mindestens dem der Entgasungsschleuse einer industriell betriebenen Fischräucherfabrik in Aserbeidschan entspricht und die...

1 Bild

Workaholics und Bikinis: 500.000 Turbo-Malocher gelten in Deutschland als therapiebedürftig

Jürgen Heimann
Jürgen Heimann | Eschenburg | am 10.07.2017 | 8 mal gelesen

Belastbare Zahlen gibt es zwar nicht, doch Arbeitsmediziner schätzen, dass bundesweit 500.000 Menschen unter Arbeitssucht leiden. Sie müssten eigentlich therapiert werden, doch taucht dieses Krankheitsbild offiziell im ärztlichen Katalog nicht auf. In Japan hingegen nimmt man die Sache ernster. Im Lande Nippon gibt es bereits 350 Behandlungszentren, in denen Betroffene, die sich den "Karōshi" genannten Malocher-Virus...

1 Bild

Schmierentheater um den Heiligen Hubertus: Der Pastor und seine Schäfchen im Lodenrock 1

Jürgen Heimann
Jürgen Heimann | Eschenburg | am 02.11.2016 | 17 mal gelesen

Schmierentheater um den Heiligen Hubertus: Der Pastor und seine Schäfchen im Lodenrock In diesen Tagen muss „Sankt Hubsi“ wieder herhalten. In seinem Namen werden Gottesdienste gefeiert, Treib- und Drück-Jagden veranstaltet, Märkte abgehalten. Die Jäger haben „Hubertus von Lüttich“ als ihren Schutzpatron vereinnahmt und die sich um den früheren Bischof von Maastricht rankende Legende umgedeutet. In zweifelhaften...

1 Bild

Abrocken im Rekonvaleszenz-Kabinett: Highlife zwischen Ergotherapie und den Wildecker Teichrosen

Jürgen Heimann
Jürgen Heimann | Eschenburg | am 04.08.2016 | 11 mal gelesen

Die Kur- und Reha-Branche ist (nicht nur) in Deutschland ein Multi-Millionen-Euro-Betrieb. Zigtausende lassen sich in den einschlägigen Kliniken und Sanatorien aufpäppeln und genießen Auszeit und therapeutisch-medizinische Zuwendung. Doch drei oder vier Wochen in einem solchen Rekonvaleszenz-Kabinett sind nicht jedermanns Sache und können ganz schön lang werden. Das Essen ist mitunter fad, wird aber gereicht, als befände...

1 Bild

Bon Appétit! Geschmacksverwirrter Ossi-Koch setzt Waschbären-Schmorbraten auf die Speisekarte 14

Jürgen Heimann
Jürgen Heimann | Eschenburg | am 16.11.2015 | 492 mal gelesen

Wir krank ist das denn??? Dunkle Kochkapitel aus Dunkeldeutschland. Der Betreiber eines Leipziger „Spezialitäten“-Restaurants hat neuerdings auch Waschbär-Schmorbraten auf der Speisekarte stehen. Der Schräge Ossi-Koch wirbt für seinen grenzwertigen Fresstempel mit dem Slogan „Radikal regional“. Auf dass er und seine Gäste schon am ersten Bissen ersticken mögen! Die „BILD“-Zeitung, das auflagenstarke Kloakenblatt für...

3 Bilder

In der Lokalredaktion steht der Duden auf dem Index - Wenn Journalisten im Sprachsumpf versacken

Jürgen Heimann
Jürgen Heimann | Eschenburg | am 22.10.2015 | 162 mal gelesen

Es ist unglaublich, wie viel stilistischer und grammatikalischer Mist sich in 46 in der Lokalzeitung veröffentlichte Druckzeilen packen lässt. Doch dem Redakteur ist nix zu schwer! Ein Manuskript derart zu veredeln, dass so gut wie nix mehr zusammen passt – inhaltlich und orthografisch –, zählt zu seinen leichtesten Übungen. So etwas muss man/frau aber gelernt haben. Am Beispiel eines eingedampften und von professioneller...

3 Bilder

Etikettenschwindel: Hinter „100 Prozent Polyester“ verbergen sich nicht selten 70 Prozent Hund und 30 Prozent Katze 10

Jürgen Heimann
Jürgen Heimann | Eschenburg | am 15.10.2015 | 467 mal gelesen

Auf dem Etikett der mit einem flauschigen Kragenpelz besetzten Winterjacke steht: „100 Prozent Polyester“. Das ist doch mal ein Wort! Und vermutlich genau so, nämlich „Polyester“, mögen die Katze oder der Hund, die in Wahrheit den Rohstoff für dieses modische Textil geliefert haben, in ihrem früheren, vielleicht ein klein wenig glücklicheren Leben geheißen haben. Aber das, von einem unsäglichen Martyrium bestimmt, ist längst...

3 Bilder

Blast die Bouffier-Safari ab! Handverlesene Promi-Nimrods "verkaufen" Gesellschaftsjagd als Wohltätigkeitsaktion 1

Jürgen Heimann
Jürgen Heimann | Eschenburg | am 13.10.2015 | 163 mal gelesen

Man muss sich das auf der Zunge (oder wo auch immer) zergehen (oder zerfließen) lassen: Da bittet unser weiser, gütiger und in Ehren erblondeter Landesvater privilegierte Büchsenhelden zum blutigen Schlachtfest in den Groß-Gerauer Forst und verpasst dieser Tötungsorgie unter den tierischen Waldbewohnern noch ein (Pelz-)Mäntelchen von Wohltätigkeit. “Charity” sagt der aufgeklärte Flintenfreund von heute ja zu so etwas. Der...

3 Bilder

Den Knall nicht mehr gehört! "Erotischer" Jagdkalender zeigt Wildtiere und Mädels von ihrer lasziven Seite

Jürgen Heimann
Jürgen Heimann | Eschenburg | am 06.10.2015 | 1835 mal gelesen

Tierisch! Manuela sieht aus wie ein Dachs, Yvonne wie eine Stockente auf Speed. Und "Schantalle" scheint Walter, dem Waschbären ziemlich ähnlich. Das hat so was Animalisches an sich. Und das Ganze geht dann als "Der erotische Jagdkalender" über die Theke. Hallo? Da muss ganz viel Kräuterlikör mit im Spiel gewesen sein, Jägermeister vermutlich. Da hat ein kleiner Berliner Verlag Mensch und Tier in Szene gesetzt, um sie von...

3 Bilder

Wenn Papa Staat den Henker ruft: - Die meisten Exekutionen gibt es in China, Iran, Saudi-Arabien, Irak und den USA 2

Jürgen Heimann
Jürgen Heimann | Eschenburg | am 05.10.2015 | 152 mal gelesen

Wenn ein Staat sich anmaßt, über Leben und Leben und Tod seiner Bürger zu entscheiden, ist er auch nicht besser als jene, die er für begangene schwere Verbrechen bestrafen will. In 24 Ländern dieser Welt wird noch die Todesstrafe vollzogen. Das war 607 mal im vergangenen Jahr der Fall. Die entsprechende Mordrate in China nicht mitgerechnet. Wie viele Köpfe die Gelben rollen lassen und ließen, darüber gibt es keine exakte...

1 Bild

Danke Mr. Zhu Chunxiu! Millionengeschenk aus Hongkong - Die Masche ist plump, aber sie zieht offenbar

Jürgen Heimann
Jürgen Heimann | Eschenburg | am 17.09.2015 | 208 mal gelesen

Es gibt Glückssträhnen, die reißen nicht ab. Erst 935.470 EUR in einer spanischen Online-Lotterie gewonnen, dann 2,8 Millionen Petro-Dollar von einem entfernten, jedoch völlig unbekannten Verwandten in Benin geerbt. Die entsprechenden Überweisungen lassen zwar immer noch auf sich warten, aber gut Ding will ja bekanntlich Weile haben… Die Dummen sterben nicht aus, jene, die sich die Naivität ihrer unbedarften Opfer...

5 Bilder

Darauf einen doppelten Jägermeister! Unsere Waidmänner holen Gold bei der Rabulistik-Olympiade 1

Jürgen Heimann
Jürgen Heimann | Eschenburg | am 27.07.2015 | 193 mal gelesen

Der klassische Konflikt zwischen Tierschützern und Jägern ist, sofern beide Seiten sich nicht irgendwie aufeinander zu bewegen (und das tun sie nicht) kaum lösbar. Hier prallen Welten, Philosophien, Ideologien und diametral entgegengesetzte Lebensein- und Wertvorstellungen aufeinander. Und die reduzieren sich in finaler Konsequenz auch auf die Gretchenfrage, ob nicht-humanoide Lebewesen als Ding bzw. Sache anzusehen sind,...

4 Bilder

Delfine sind die ärmsten Meer-Schweine: Als Unterhaltungs-Clowns missbraucht und für den Kochtopf gekillt 5

Jürgen Heimann
Jürgen Heimann | Eschenburg | am 24.07.2015 | 121 mal gelesen

Sie scheinen immer irgendwie zu grinsen und permanent gut drauf zu sein. Doch der von der Physiognomie erweckte Eindruck täuscht. Delfine sind die ärmsten Schweine unter den Meeressäugern. Nicht nur dann, wenn sie in Gefangenschaft geraten. So sie das Schicksal (oder etwas anderes) in die japanische Taij-Bucht an der östlichen Spitze der Halbinsel Kii verschlägt, haben sie noch schlechtere Karten. Dort richten hiesige...

4 Bilder

Kuriose Gesetze in den USA: Keine Fische mit dem Lasso fangen und Elche nicht aus dem Flugzeug stupsen 3

Jürgen Heimann
Jürgen Heimann | Eschenburg | am 20.07.2015 | 994 mal gelesen

Gesetze sind für das Funktionieren menschlichen Zusammenlebens unabdingbar. Millionen Menschen auf diesem Planeten tun nichts anderes, als solche zu ersinnen, in Form zu gießen, zu interpretieren, zu überwachen und entsprechende Verstöße dagegen zu ahnden. Das ist ein Mega-Millions-Markt. Und diese Gesetze sagen viel über den Zustand eines Landes (und seiner Bewohner) aus, in dem sie erlassen wurden und gelten. Nun wird ja...

5 Bilder

Wir machen auf Gourmet: Statt Bratwurst gibt’s „Saucisse grillée“ 4

Jürgen Heimann
Jürgen Heimann | Eschenburg | am 18.07.2015 | 70 mal gelesen

Bei Kebab-Ali um die Ecke weiß ich, wo ich dran bin – und was mich erwartet. Das gilt (natürlich) nicht für alles, was drin ist. Das weiß ich beim Franzosen zwar auch nicht, aber bei dem klingt das schon mal deutlich besser und ambitionierter: „Poulet rôti avec ses pommes de terre frites à la belge“. Das Zeugs würde ich, ohne zu wissen, was das eigentlich ist, allemal und per se Ütztürks schnödem Döner-„Dürum“...

7 Bilder

Flug 4U9525: Vom Schmuddel-Boulevard und dem rasanten Sturzflug der journalistischen Kultur 4

Jürgen Heimann
Jürgen Heimann | Eschenburg | am 05.04.2015 | 160 mal gelesen

Flug 4U9525, der so jäh an den Felsen der südfranzösischen Alpen endete und 150 Menschen in den Tod riss, hat die Welt verändert. Oder zumindest die Sicht der Menschen auf gewisse Dinge. Der bewusst herbeigeführte Crash an diesem 24. März 2015 hat Vertrauen zerstört, in Technik, Abläufe, Systeme – und vor allem in Menschen. Auch wenn es nicht das System war, das versagte, sondern wahrscheinlich letztlich ein einzelne Person....

6 Bilder

Wo das liebe Federvieh die Hölle auf Erden durchleidet: Die perfiden Methoden der Geflügel-Industrie 1

Jürgen Heimann
Jürgen Heimann | Eschenburg | am 25.03.2015 | 423 mal gelesen

Der Osterhase pocht mit seinen vom Eierfärben und –schleppen schwieligen Pfoten bereits an unsere Türen. Aber wissen wir genau, woher die bunten Gagas, die Meister Lampe und seine Mümmelmann-Gehilfen uns dann wieder ins Nest legen, stammen, unter welchen Bedingungen sie „produziert“ wurden? Die Gütesiegel, Klassifizierungen, Kürzel und Codes auf den Verpackungen im Supermarkt und die seit 2004 zwingende Kennzeichnung auf den...

5 Bilder

Poesie und Schimpf aus Küche, Garten und Metzgertheke: Beleidigte Leberwürste und wilde, heiße Rouladchen

Jürgen Heimann
Jürgen Heimann | Eschenburg | am 23.03.2015 | 158 mal gelesen

Der gemeine europäische Mittelgebirgs-Teutone hat ja ein eher ambivalent-zwiespältiges Verhältnis zu seiner Ernährung. Da machen die knorrig kantigen Ureinwohner des mittelhessischen Outbacks keine Ausnahme. Auch für sie gilt: Du bist, was Du isst! Und das ist entweder eine fette Schweinshaxe oder ein mariniertes, kross gedünstetes Dinkel-Gratin aus ökologisch korrektem Anbau – handgeblasen, mundgetöpfert und aus...

9 Bilder

Die Ente mit dem stechenden Blick: Phobiker aller Länder vereinigt Euch! Unsere Ängste und Neurosen sind uns lieb und teuer 1

Jürgen Heimann
Jürgen Heimann | Eschenburg | am 12.03.2015 | 172 mal gelesen

Nur keine Panik! Wenn sich die Synapsen in der Cortex-Lappung als partout inkompatibel und porös erweisen, kann es, wenn der Umgebungsluftdruck sinkt und der Anteil der Sauerstoffmoleküle in der Luft unter die kritische Marke von 129 Dezibel fällt, zu Zwangsstörungen (OCD = obsessive-compulsive disorder) kommen. Solche werden zu den Neurosen gezählt. Solche können sich in Zwangsgedanken oder stereotypen, ritualisierten...

7 Bilder

Wir tun den Tieren Unrecht! Eingebildete Zicken, Katzen im Delirium und eine WhatsApp von Adebar

Jürgen Heimann
Jürgen Heimann | Eschenburg | am 09.03.2015 | 152 mal gelesen

Schon erstaunlich, mit was sich unsere Wissenschaftler alles beschäftigen. Neuerdings auch mit Kaninchennamen. Scheint sich zu einer neuen onomatologischen Disziplin zu entwickeln. Wenngeich: Nobelpreise lassen sich damit wohl kaum holen. Ob die Mümmelmänner und –frauen nun Wuschel, Puschel, Krümel, Klopfer oder Bambi heißen, ermögliche auch Rückschlüsse auf ihre Besitzer, heißt es. Und die neigen offensichtlich mehr und mehr...

6 Bilder

Vorsicht! Kukident-Surfer: Facebook-Alternative für Golden-Ager: Herzlich willkommen im letzten Drittel!

Jürgen Heimann
Jürgen Heimann | Eschenburg | am 08.03.2015 | 109 mal gelesen

So, es ist so weit. Jetzt hat es mich auch eingeholt – das Alter. Ich spiele jetzt in der geriatrischen Oberliga. Gut, „Best Ager“ klingt besser als „alter Knacker“, kommt aber auf‘s Selbe raus. Machen wir uns nix vor: Es geht bergab. Die Würmer und Maden sind zwar noch nicht ganz so weit, dass sie sich, so mein Weg zufällig am Friedhof vorbeiführt, die Servietten umbinden. Aber sie lecken sich schon mal in erwartungsvoller...