Beitrag weiterempfehlen

Das war knapp für die Feuerwehrleute 5

CHRISTINE Stapf | Amöneburg | am 06.09.2019 | 67 mal gelesen

Wie ich im Radio um 19 Uhr  hörte, war die Lage für die, die ihr Leben für andere einsetzen lebensgefährlich. Es gibt nur eine gewisse Zeit in der die Frauen und Männer mit Sauerstoff aus ihren Flaschen versorgt werden können. Beim Löschen eines brennenden Hauses wurde der Wasserhahn am Hydrant zugedreht. Es soll wohl einer der Gaffer gewesen sein, dieser Mensch sei jedoch unbekannt. In dem Bericht wurde der Innenminister...