Anzeige

Ewigkeitssonntag

  Diesen Namen ziehe ich dem Totensonntag vor.
Viele liebe Menschen habe ich hergeben müssen in meinem Leben. 
Vor noch nicht einmal einem Monat meine beste Freundin Susannchen.
14 Jahre waren wir Freundinnen.
Kennengelernt haben wir uns durch das Internet. Mein Mann war im Krankenhaus und da ich einen jungen verspielten und sehr großen Schäferhund hatte, konnte ich ihn nicht in der Klinik besuchen. Dementsprechend deprimiert war ich. Dann bekam ich eine Mail von einer Susi auf Wolke 7. Sie war auf meiner HP und hatte dort eine Puppe entdeckt von einer nicht sehr bekannten Künstlerin. Schnell antwortete ich und schon gingen Mails hin und her. Schließlich telefonierten wir und kamen von Hölzchen auf Stöckchen, wie man so sagt. 
Wir hatten so viele Gemeinsamkeiten.
Beide hatten wir unsere Eltern früh verloren. 
Beide litten wir an einer unheilbaren Krankheit.
Beide liebten wir besonders die alten Menschen.
Beide liebten wir Tiere.
Beide sammelten wir Puppen.
Beide liebten wir die Nostalgie. 
Schnell beschlossen wir, wir mussten uns persönlich kennen lernen. Als es Jürgen besser ging, machte ich mich auf den Weg zu ihr. Wie klopfte mein Herz, als der Zug im Bahnhof einfuhr und da stand sie. Wir musterten uns und Susi sagte: "Das passt. Die Hollywood und die Birkenstockschuhe Lady"
Das traf es genau, äußerlich so verschieden und dennoch, oder vielleicht gerade deshalb ein Herz und eine Seele. Als sie die Wohnung aufschloss stürzte ein Rotes und ein schwarzes Fellbündel auf mich zu. Mein Rucksack flog in eine Ecke, ich sank zu Boden und wurde von Nero und Daisy empfangen. Susi und ich grinsten uns verständnisinnig an. Bei Kaffee und kraulen ging es dann Rhabarber, Rhabarber. Mittags lud sie mich zum Chinesen ein. Viel zu schnell ging der Tag vorüber. Susi zeigte mir am PC das Puppenforum in den sie war und ich trat ebenfalls dort ein.
Nach einiger Zeit beschlossen wir ein eigenes Forum aufzumachen. Jürgen erstellte es und so lernten Susi und er sich auch gut kennen. Dolls-Family-and-Fun war geboren. Susi brachte sich mit vielen Ideen dort ein. Sie kannte sich gut in Kunstgeschichte aus und stellte häufig Bilder ein die wir nach Gefühl analysierten. "Du hast den letzten echten Gentleman bekommen stellte sie fest und das war ein riesengroßes Lob aus ihrem Munde.
Die Jahre vergingen und wir trafen uns regelmäßig, bei ihr, oder bei uns 
Wölfchen begeisterte sie.
Als er starb und ich sehr traurig war, kam sie mit einem alten Jugendstil Service und tröstete mich.
Sie reichte jahrelang einer alten Dame mit einer Engelsgeduld das Essen an und davon inspiriert fing ich im hiesigen Krankenhaus als Pflegehelferin ehrenamtlich an, bis ich mir dann trotz aller Vorsicht einen fiesen Noro Virus zuzog. 
Letzten Jahr nun bekam Susi eine neue Krankheit. KREBS. Sie war noch jung und spielte ihre Beschwerden wie es ihre Art war herunter. Einige OP's folgten. Dann brach sie sich die Hüfte. In diesem Jahr im Januar kam sie zur Reha nach Eckenhagen. Gittchen, hier müsst ihr hin. Noch ist alles hier kahl und grau und weil ich im Rollstuhl sitze komme ich nicht raus, aber hier gibt es so viel zu sehen und man kann wunderbar wandern. So fuhren wir in diesem Jahr gleich dreimal nach Mittelagger, machten Fotos und brannten diese auf CD's, die wir Susannchen schickten, nun konnte sie die Gegend durch unsere Augen betrachten.
Letzten Monat hatte sie Geburtstag, ihr 58ter. Sie klang so zuversichtlich. Wenn es mir besser geht, dann treffen wir uns endlich wieder beschloss sie. Es war der 22.10.
Am 29.10 rief mich ihre Schwester an und teilte mit mit, Susannchen ist verstorben.
Was für eine Zeit.
2014 verstarb meine älteste Tochter an Krebs.
2016 verstarb meine Freunden Hannelore an Krebs
2018 nun mein liebes Susannchen.
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentare
57
Manuela Burbach - Lips aus Dortmund | 25.11.2018 | 10:19  
4.254
Gitte Hedderich aus Herten | 25.11.2018 | 13:24  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.