Piraten stellen vierzehn Kandidaten für die Landesliste der Bundestagswahl auf, Koblenzer Pirat Heiko Müller auf Platz vier

Heiko Müller
Hermeskeil: Hochwaldhalle |

Am gestrigen Sonntag haben die PIRATEN in Rheinland-Pfalz ihre Kandidaten für die Landesliste der Bundestagswahl im kommenden Jahr gewählt. Der 39-jährige Heiko Müller aus Koblenz, derzeitiger Vorsitzender im Landesverband Rheinland-Pfalz, wurde auf Platz vier gewählt

.

"Unsere Kandidatenliste zeigt ein breites Spektrum von unterschiedlichsten Charakteren der Piratenpartei und ist damit stellvertretend für die Vielfalt, die in den letzten Jahren Einzug in unsere Partei gehalten hat. Vor allem unser Spitzenkandidat Vincent Thenhart ist, wie ich finde, ein sehr gutes Beispiel für die Lebendigkeit bei den Piraten und ich bin mir sicher, dass wir die kommenden Monate alle dazu beitragen werden, dass Vincent einer der jüngsten Abgeordneten wird, die jemals in den Bundestag eingezogen sind" sagt Heiko Müller.

Die Koblenzer Piraten werden zusammen mit dem viertplazierten Heiko Müller, der auch als Kandidat für das Direktmandat im Wahlkreis Koblenz (200) antritt, einen starken Wahlkampf in der Region führen.

Der auf Platz eins gewählte Vincent Thenhart (19) aus Neustadt an der Weinstraße ist Schüler und Beisitzer im Landesvorstand. Er will mit seiner Kandidatur eine bürgernahe und transparente Politik mitgestalten."Ich möchte die Rahmenbedingungen
schaffen, dass möglichst viele Entscheidungen von den Bürgern direkt
getroffen werden können" so Thenhart. Er setzte sich im Wahlgang um Platz eins gegen 10 Mitbewerber durch und konnte die etwa 100 anwesenden Mitglieder des Landesverbandes von seiner Person überzeugen. Thenhart nach der Wahl: "Ich bin sprachlos und hätte nicht damit gerechnet. Ich bin überzeugt, dass wir in den Bundestag einziehen und Berlin aufmischen werden."

Auf Platz zwei wurde die Meteorologin Claudia Frick aus Bad Kreunach gewählt. Die 29-jährige ist Vorsitzende der Piraten im Kreis Bad Kreuznach und ebenfalls Direktkandidatin im dortigen Wahlkreis. Platz 3 belegt der 38-jährige Informatiker Andreas Brühl aus Trier, Stellvertretender Vorsitzender im Kreisverband Trier/Trier-Saarburg. Der politische Geschäftsführer im Landesvorstand Ingo Höft (63) aus Frankenthal erzielte Platz fünf.

Die Plätze 6 bis 14 im Einzelnen:
Maik Nauheim (30) aus Nordhofen, Lars Matti (39) aus Neustadt an der Weinstraße, Kim Julia Orth (26) aus Landau, Roman Schmitt (28) aus Ludwigshafen, Johannes Merkert (28) aus Kaiserslautern, Moritz Rehfeld (26) aus Trier, Benjamin Braatz (34) aus Trier, Birgit Wenzel (45) aus Biedershausem und Britta Werner (46) aus Mainz.

Die komplette Landesliste finden Sie hier:
http://wiki.piratenpartei.de/RP:Bundestagswahl_2013/Landesliste

Von ursprünglich 39 Kandidaten hatten sich 14 in einem gesonderten Wahlgang für die Landesliste qualifiziert, indem sie mehr "Ja" als "Nein" Stimmen auf sich vereinen konnten. Vier von diesen 14 Kandidaten sind weiblich. Damit haben sich alle angetretenen Frauen für die Landesliste qualifiziert.

Der Altersdurchschnitt aller gewählten Listenkandidaten liegt bei 35 Jahren. Von den 14 gewählten Kandidaten haben 13 (93%) einen Twitter-Account und alle eine eigene Wikiseite. Sechs Kandidaten sind bereits gewählte Direktkandidaten ihres Wahlkreises, weitere sechs bewerben sich um eine Direktkandidatur.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.