Anzeige

WM 2010: Vuvuzela-Filter für WM-Genuss ohne Vuvuzela

WM 2010 ohne Vuvuzela? Kaum einer hält dies für möglich, doch nun hat ein Berliner Hobbymusiker einen sogenannten Vuvuzela-Filter erfunden, mit dem es möglich ist, die Geräuschkulisse der Vuvuzelas herauszufiltern. Freie Bahn also für vuvuzela-freie WM-Spiele!

So eine Erfindung scheint dringend notwendig zu sein, denn von allen Seiten kommen vor allem in Europa Beschwerden und Klagen über das Grundgeräusch der Vuvuzelas, das alles andere übertönt. Wie ein Bienenschwarm höre sich das Geräusch der südafrikanischen Fantröten an, das nicht nur die Fans selbst übertönt, sondern auch Moderatoren und den Bundestrainer die Kommunikation erschwert. Joachim Löw hat bereits Zeichensprache angewendet, um sich mit den Spielern verständigen zu können. Wenn auch die Zuschauer, Moderatoren und das Spielerteam vor Ort weiterhin mit dem "Vuvuzela-Problem" zurechtkommen müssen, die Zuschauer vor dem Fernseher oder Computer haben nun, dem Berliner Erfinder des Vuvuzela-Filters zufolge, eine Möglichkeit, den Geräuschpegel der Fantröten zu entgehen.

Der Link für den Vuvuzela-Filter:

http://www.surfpoeten.de/tube/vuvuzela_filter
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.