Anzeige

Daten Skandal bei Drogerie-Markt Schlecker - Adressen, E-Mail-Daten und Geburtstagdaten von Kunden frei verfügbar im Internet

Daten Skandal bei Drogerie-Markt Schlecker - Adressen, E-Mail-Daten und Geburtstagdaten von Kunden frei verfügbar im Internet (Rainer Sturm / pixelio.de) (Foto: Rainer Sturm / pixelio.de)
Der Wahnsinn, was sich momentan wieder beim Drogerie-Markt Schlecker abspielt. Ein Daten Skandal jagt den nächsten. Laut heise online waren bis gestern Abend 150.000 komplette Datensätze von Onlinekunden des Drogerie-Discounters im Internet frei verfügbar.

Adressen, E-Mail-Daten und Geburtsdaten von Kunden konnten einfach so eingesehen werden. Und nicht nur das. Der Höhepunkt kommt ja noch: Man konnte auch Rückschlüsse auf bestellte Waren ziehen. Also, was der Kunde online bestellt und gekauft hatte.

Das geht doch wirklich zu weit! Die Meldung, dass Schlecker die betroffenen Kunden "umfassend informieren" möchte, ist da ja nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Wie kann sowas passieren? Zählt Privatsphäre überhaupt nichts mehr?
0
3 Kommentare
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 27.08.2010 | 16:17  
575
Gisela Fäustle aus Erkheim | 28.08.2010 | 12:44  
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 29.08.2010 | 00:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.