Anzeige

SV Arnum verteidigt „Hemminger Stadtpokal“

Die stellvertretende Bürgermeisterin Doris Linkhof übergibt den "Wanderpokal der Stadt Hemmingen" an den Arnumer Mannschaftsführer Nick Hieronymus. (Foto: (Foto: Omed Hassanzada, SV Eintracht Hiddestorf))
Hemmingen: Sportanlage SV Wilkenburg | Der "Wanderpokal der Stadt Hemmingen" - besser bekannt als "Hemminger Stadtpokal" - steht für ein weiteres Jahr bei der Sportlichen Vereinigung Arnum. Der Bezirksligist gewann das entscheidende Spiel gegen den künftigen Ligarivalen SC Hemmingen-Westerfeld am vergangenen Mittwoch durch ein Tor von Mannschaftsführer Nick Hieronymus mit 1:0. Hieronymus nahm anschließend aus den Händen der stellvertretenden Hemminger Bürgermeisterin Doris Linkhof den begehrten Wanderpokal entgegen. Durch die Niederlage rutschte der SC Hemmingen-Westerfeld sogar noch auf Platz 3 ab, da der Kreisligist SV Eintracht Hiddestorf sein letztes Spiel gegen den Gastgeber SV Wilkenburg deutlich mit 6:2 gewinnen konnte und sich dadurch noch den 2. Platz sicherte. Die Hiddestorfer Treffer erzielten Alexander Zentner (2, 31., 45.), Kevin Herrmann (2, 67., 79., Foulelfmeter), Marco Maaß (3.) und Kevin Leineweber (19.). Der SV Wilkenburg konnte in der Schlussphase durch Jan Scholz (73., Foulelfmeter) und Niklas Römgens (77.) lediglich ein wenig Ergebniskosmetik betreiben.

Die Gastgeber zeigten sich dennoch zufrieden mit der Veranstaltung, denn von einem Spielabbruch wegen Gewitter und Hagel, Punkt- und Torgleichheit der beteiligten Mannschaften vor den entscheidenden Spielen, einem „Elfmeterschießen“ mit gleich 3 Foulelfmetern im Spiel SV Eintracht Hiddestorf – SV Wilkenburg und schließlich einer Roten Karten für den Hemminger Sascha Lüdtke wegen eines groben Foulspiels bekamen die Zuschauer alle Facetten eines Fußballspiels zu sehen.

Im kommenden Jahr wird das Turnier um den „Wanderpokal der Stadt Hemmingen“ vom SC Hemmingen-Westerfeld ausgerichtet, der 2014 gleichzeitig auch sein 100-jähriges Bestehen feiert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.