Anzeige

Sonntagnachmittag bei Bläserklängen und Erdbeerschmaus oder ‚Swing unterm Kreuz’

Prima Vista Brass
(sk/ts) Weit über 300 Zuschauer fanden sich am Sonntag Nachmittag in der Trinitatiskirche in Hemmingen-Westerfeld zum Picknickkonzert ein. Ungewohnte Bläser-Klänge und Gitarren-Sounds schallten durch Kirche und Kirchgarten. Ursprünglich als Konzert im Kirchgarten geplant, kam, wegen des wechselhaftem Wetters, nur das jüngste Ensemble der Musikschule Hemmingen im Freien zum Auftritt. Die 13 Bläser von „All inclusive“ (Leitung: Markus Bellmund), das Nachwuchs-Ensemble der fünften und sechsten KGS-Bläserklassen, hatte das Glück, bei sonnigem Wetter unter freiem Himmel spielen zu können. Die junge Truppe hatte keine Angst vor Klassikern: „New York, New York“ schallte durchs Hemminger Zentrum. „Wir schaffen das auch ohne Frank Sinatra“, sagte der Ensembleleiter selbstbewusst.
Schon zum Konzertauftakt versetzte das Ensemble „Prima Vista Brass“, ebenfalls geleitet von Markus Bellmund, das Publikum in beschwingte Stimmung. Ein gelungener Einstieg mit vielen Swing-Klassikern, aber auch Pop-Evergreens. Das Saxophonensemble, unter Claus Cordemann, präsentierte anschließend Glen Miller sowie populäre Potpourris, darunter auch Songs der Fußball-WM 2006. Den furiosen Schlusspunkt bildete der Auftritt der „High-B-Band“, geleitet von Lazlo Gulyás. Unterstützt von E-Gitarre und Schlagzeug heizten die Musiker mit Pop - und Filmmusik-Klängen von „Africa“ über „James Bond“ bis „The Wall“ den Zuhörern gehörig ein. Das Publikum, munter und gut gelaunt, labte sich an Klängen - und an Früchten: Die Erdbeere als Symbolpflanze der Trinität lieferte das kulinarische Motto zum Picknickkonzert und wurde in den verschiedensten Formen präsentiert. Frisch gepflückte Erdbeeren dufteten durch den Saal.

Am Ende war für jeden etwas dabei - ob von Duke Ellington oder Pink Floyd, eben ein Konzert im "Garten der Generationen". Unter diesem Motto wird die Trinitatiskirche ihren Garten weiter öffnen; als Auftakt dafür war das Picknickkonzert konzipiert. Fortgesetzt wird die Veranstaltungsreihe im Rahmen der Sommerkirche am 3. August ab 18:00 Uhr mit anschließendem Grillen und mit den „Cafés im Küstergarten“ am 20.07., 24.08. und am 14. 09. jeweils ab 15:00 Uhr.
Die gute Zusammenarbeit der Musikschule Hemmingen und der Trinitatis Kirchengemeinde soll auf jeden Fall weitergeführt werden. „Die Kirchengemeinde besitzt ideale Räumlichkeiten mit einer tollen Akustik und einen wunderschönen Garten“ sagte Fr. Zimmermann von der Musikschule. „Dieses Potential muss man für Konzerte und Veranstaltungen einfach nutzen!“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.