Anzeige

Die Kirche von Hiddestorf geht in das 12. Jahrhundert zurück

Die Kirche in Hiddestorf geht auf das Mittelalter zurück.
Hemmingen: Hiddestorf | Mit dem Ortsteil Hiddestorf zählt ein geschichtsträchtiges Fleckchen Erde zu Hemmingen. Die Siedlung gehört mit zu den ältesten Ortschaften im Calenberger Land. Schon im 9. Jahrhundert wurde das Dorf als „Hiddikisdorpe“ erwähnt. Am südlichen Rand gegenüber dem früheren Standort eines alten Adelshofes steht die Dorfkirche St. Nikolai.

Es ist eine „in ihrer Einfachheit beachtenswerte und interessante romanische Kirche“ schrieb schon 1899 der damalige „Landesbaurath“ Dr. Carl Wolff in seinem Buch über die Kunstdenkmale der Provinz Hannover. Das aus Bruchsteinen erbaute einschiffige Gotteshaus geht in Teilen auf das Mittelalter zurück. Chor, Apsis und der untere Teil des Turmes stammen schon aus dem 12. Jahrhundert. Im Glockengeschoß wurde der Turm 1891 verändert, das Kirchenschiff erhielt 1934 bei umfangreichen Renovierungsarbeiten ein neues Gesicht. Trotzdem zählt die Kirche mit ihren fünf Kreuzsteinen auf dem Kirchhof noch zu den historischen Kostbarkeiten aus alter Zeit und steht unter Denkmalschutz.

Die Serie „Geschichtliches aus der Südstadt“ ist beendet. Doch nicht nur im Südstädter Maschseekurier bin ich der Stadtteil-Geschichte nachgegangen. Außer dem Maschseekurier und dem heute noch existierenden Maschseeboten (für den hannoverschen Stadtbezirk Döhren-Wülfel) erschienen im selben Verlag zeitweise auch noch andere Stadtteil-Zeitungen: der Tiergarten-Blick, das Nordstadt-Echo, der Beeke-Blick und im Raum Badenstedt/Davenstedt ein Ableger des Ronnenberg-Blicks. Manchmal war diesen Titeln kein langes Leben beschieden. In einigen Ausgaben aber erschienen Beiträge zur Historie des jeweiligen Ortes. Die einzelnen Hefte sind natürlich schon lange vergriffen und vergessen. Auch wenn diese damaligen Artikel keine zusammenhängende Geschichte der Stadtteile ergeben, sondern nur einige wenige Aspekte schlaglichtartig beleuchten, sollen nun diese Geschichten in loser Folge nach und nach bei myheimat veröffentlicht werden. Bestimmt interessieren sie ja den einen oder anderen myheimat-User. Denn Heimatgeschichte ist immer aktuell und nie von gestern. Der Beitrag über die Kirche in Hiddestorf erschien im Beeke-Blick – Ausgabe 10/98
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.