Anzeige

8 Damen des Schwesternkreises der JL Zur Ceder besuchten den SPD-Fraktionsgeschäftsführer Dr. Cornelius Schley und besichtigten das Gebäude des Niedersächsischen Landtages

Dr. Schley mit einer kleinen Gruppe des Schwesternkreises
Hemmingen: Westerfeld | Eine kleine Gruppe des Schwesternkreises Zur Ceder wurden im Forum des Georg von Cölln-Hauses freundlich erwartet. Wegen der Umbau- und Renovierungs-arbeiten des Landtages ist die SPD-Fraktion zusammen mit den Mitarbeitern z.Z. im Georg von Cölln-Haus gegenüber der Marktkirche untergebracht. Im Besprechungs-raum wurden die Damen zu Kaffee und Getränken eingeladen und vom Fraktions-geschäftsführer, Herrn Dr. Cornelius Schley, begrüsst. In seiner ruhigen und netten Art stellte er sich den Fragen der Damen und erklärte die Position der SPD zu den jeweiligen Themen. Alle Gesprächsteilnehmerinnen konnte er nicht immer überzeugen, aber daraus ergab sich dann eine muntere und angenehme Diskussionsrunde. Diese hätte Herr Dr. Schley gern noch weiter forgesetzt, aber leider hatten die Damen nicht so viel Zeit mitgebracht. Nach der Gesprächsrunde ließ er es sich nicht nehmen und führte die Teilnehmerinnen durch einen Kellergang direkt in das Landtagsgebäude, dem Leineschloss Hannover. Dort konnten die Räumlichkeiten mit seinen Vorzügen und Nachteilen begutachtet werden. Es wurde auch ein Einblick in den Repräsentationssaal gewährt, der Gottfried Wilhelm Leibniz gewidmet ist, und zur Zeit - auch wegen der Umbauarbeiten - dem Landtagspräsidenten als Arbeitszimmer dient. Natürlich wurde der Plenarsaal, der jetzt genau 50 Jahre alt ist, genauestens "unter die Lupe" genommen. Für Diskussionsstoff hat der geplante Abriss des vom Architekten Oesterlen errichteten Anbaues ja reichlich bei der Bevölkerung den Medien und Politikern aller Fraktionen gesorgt; aber man muss auch sagen: die 50 Jahre sieht man dem Plenarsaal auch an. Nun wollen wir hoffen, dass die Lösung gefunden wird, um gute Arbeitsbedingungen für die Abgeordneten zu schaffen, aber auch die Kosten tragbar sind. Den Tipp von Herrn Dr. Schley, einmal als Besucher einer Plenarsitzung beizuwohnen, nahmen die Damen vom Schwesternkreis gern auf und werden sich um einen Termin bemühen. Diese Mischung von Besichtigung und Diskussion war eine schöne Erfahrung für alle.
2
2
2
2
2
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.