Anzeige

Wilkenburg: Freiwillige Feuerwehr tagt in Rekordzeit

Ortsbrandmeister Timo Volkwein (ganz links) und der stellvertretende Stadtbrandmeister Ralf Brinkmann (ganz rechts) gratulieren den Mitgliedern Leif Bürger, Sina Schirdewahn, Marie Jordan, Benjamin Saul und Sascha Köhler (von links nach rechts) zur Aufnahme in die aktive Wehr und zur Beförderung.
Hemmingen: Feuerwehrgerätehaus Wilkenburg | Noch schneller als bei ihren Einsätzen waren die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Wilkenburg bei ihrer diesjährigen Jahreshauptversammlung: gerade einmal 38 Minuten benötigte Ortsbrandmeister Timo Volkwein am Samstagabend, um die aus immerhin 9 Punkten bestehende Tagesordnung abzuarbeiten. Sogar die Ehrengäste Regina Steinhoff, Erste Stadträtin der Stadt Hemmingen, Anette Wnendt, Vorsitzende des Ausschusses für Feuerschutz, Doris Linkhof, stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Hemmingen, und Ralf Brinkmann, stellvertretender Stadtbrandmeister der Stadt Hemmingen, schafften es, mit ihren Grußworten und Rechenschaftsberichten den erhofften Zeitrahmen einzuhalten.

Die Freiwillige Feuerwehr Wilkenburg besteht nach dem Jahresbericht Volkweins zum 31.12.2017 aus 25 Aktiven, davon 4 weiblichen, 12 Passiven, 89 fördernden Mitgliedern und einem Ehrenmitglied. 2017 wurde die Wehr zu 27 Einsätzen angefordert, davon 19 Brandeinsätze und 8 Technische Hilfeleistungen. Die größten Herausforderungen waren dabei ein Wohnhausbrand in Wilkenburg Anfang Juni sowie das Rekordhochwasser Ende Juli. Mit Leif Bürger (Truppführer), Alexander Kling (Seminar Atemschutznotfall), Sascha Köhler (Gruppenführer 1 und 2), Maxim Kropp (Truppmann 1. Sprechfunker) sowie Timo Volkwein selbst (Zugführer 1 und 2) haben 5 Kameraden erfolgreich an Lehrgängen teilgenommen. Im Juni konnte die Wehr einen neuen Mannschaftstransportwagen (MTW) in Empfang nehmen, der zusammen mit dem neuen Fahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Harkenbleck in einer gemeinsamen Feierstunde übergeben wurde.

Als Aktivitäten kann die Ortsfeuerwehr Wilkenburg auf die Teilnahme am "Jubiläumskick" der Ortsfeuerwehr Devese, am Festkommers der Ortsfeuerwehr Hemmingen-Westerfeld, die Kranzniederlegung am Volkstrauertag mit anschließendem Wurst- und Grünkohlessen im Feuerwehrgerätehaus Wilkenburg und den von der Ortsfeuerwehr Hemmingen-Westerfeld ausgerichteten Wandertag zurückblicken.

Jugendwart Sascha Köhler freut sich besonders über den Zuwachs in der Jugendfeuerwehr, der mittlerweile aufgrund intensiven "Klinkenputzens" wieder 18 Kinder und Jugendliche angehören. Das bedeutet gegenüber dem Vorjahr einen Zuwachs von 10 Mitgliedern. Dennoch sollen noch weitere Werbemaßnahmen durchgeführt werden. Am Samstag, 05.05.2018, ist die Feuerwehr Wilkenburg Ausrichter der diesjährigen Stadtjugendfeuerwehr-Wettkämpfe.

Im Rahmen der Übernahme wurden Marie Jordan und Sina Schirdewahn als Wiedereinsteigerin in die aktive Wehr aufgenommen. Beförderungen erhielten Leif Bürger (vom Oberfeuerwehrmann zum Hauptfeuerwehrmann), Sascha Köhler (vom Hauptfeuerwehrmann zum Löschmeister) und Benjamin Saul (vom Löschmeister zum Oberlöschmeister). Die entsprechende Beförderungsurkunde überreichte der stellvertretende Stadtbrandmeister Ralf Brinkmann.

Die Erste Stadträtin Regina Steinhoff berichtete in ihrem Grußwort, dass für den Neubau eines gemeinsamen Feuerwehrgerätehauses der Ortsfeuerwehren Hemmingen-Westerfeld und Wilkenburg bereits erste Grundstücksverhandlungen geführt werden. Außerdem sollen alle Hemminger Ortsfeuerwehren in den kommenden fünf Jahren mit neuer Einsatzkleidung, vorrangig für die Atemschutzgeräteträger, ausgestattet werden. Die Kosten hierfür werden sich voraussichtlich auf etwa 300.000,-- € belaufen. Beim Hochwassereinsatz 2017 ist es allen Hilfskräften dank guter Zusammenarbeit gelungen, innerhalb von 2 Tagen 2.000 Sandsäcke als Hochwasserschutz zu füllen. Steinhoff lud alle Anwesenden ein, am 05.02.2018 die Sitzung des Ausschusses für Feuerschutz im Rathaus Hemmingen zu besuchen. In dieser Sitzung soll der aktuelle Feuerwehrbedarfsplan erstmals vorgestellt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.