Anzeige

Wer bin ich? Die Arnumer Feuerwehrfahrzeuge stellen sich vor

Das Gerätehaus und die Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Arnum
Die aktiven Feuerwehrmitglieder sind auf Einsätze bestens vorbereitet, aber ohne die Feuerwehrfahrzeuge samt Gerätschaften lässt sich kaum ein Einsatz abwickeln. Heute wollen sich die Fahrzeuge der Arnumer Wehr einmal persönlich vorstellen, getreu dem Spiel „Wer bin ich“…:

Bei einem Feuer springen bis zu acht Arnumer Feuerwehrfrauen und -männer als erstes in mich 11jähriges Feuerwehrfahrzeug hinein. Zwei von ihnen können sich noch während der Einsatzfaht mit Atemschutzgeräten ausrüsten. Da in meinem Fahrzeuginneren 2.400l Wasser gluckern, ist ein schneller Löschangriff mit mir am Einsatzort sofort möglich. Bei großen Bränden bin ich auch der Partner der Drehleiter und pumpe Wasser in die Höhe. Welches Fahrzeug bin ich in der Arnumer Wehr (1)?

Anders als mein Vorredner habe ich nur 1.200l Wasser in meinem Bauch. Dafür kann ich aber neun Personen mitnehmen, von denen auch ich „Zweien“ die Möglichkeit biete, sich noch während der Einsatzfahrt mit dem Atemschutzgerät auszurüsten. Wird bei Einsätzen besonderes technisches Gerät benötigt, um z.B. Unfallopfer aus den verunglückten Fahrzeugen zu befreien, fahre ich als erstes los. Gerade habe ich meinen dritten Geburtstag gefeiert und bin somit das jüngste Gefährt im Gerätehaus. Wie lautet mein Name (2)?

Icke bin eijentlich een Berliner, hättste das jegloobt? Denn meene frühere Heimat war inna Hauptstadt. Aber seit einem Jahrzehnt darf ich in Arnum leben, rede mittlerweile Hochdeutsch und fühle mich als fast 30jährige alte Lady des Stalles sehr wohl. Wenn ich beim Einsatz losbrause, dann bin ich nicht zu überhören. Ich bin zwar sehr groß, doch kann ich nur zwei Personen mit an Bord nehmen – „Truppbesatzung“ sagen die Feuerwehrmitglieder dazu. Das wichtigste Merkmal von mir ist jedoch, dass man mit mir hoch hinaus auf fast 30m Höhe kommt. „Janz einfach is es nischt zu erraten, wer icke bin, wah (3)?

Während meine Gerätehausnachbarn mit Wasser und Vielfältigkeit protzen, bin ich das 15jährige „Mädchen für alles“. Ich bin das kleinste selbstfahrende Fahrzeug im Gerätehaus, kann aber auch neun Personen mitnehmen! Dafür lieben mich alle Arnumer Feuerwehrmitglieder so. Zum Transport von Musikinstrumenten oder anderen Lasten nehme ich auch gern mal einen Anhänger Huckepack. Wer ist denn das kleinste Fahrzeug im Gerätehaus (4)?

Mit meiner sehr großen Wurfweite kann ich sehr viel Wasser am weitesten spucken. Manchmal lasse ich es dabei auch ganz „schaumig“ werden. Ich bin besonders „anhänglich“ und folge meinem wasserführenden Feuerwehrfahrzeugen auf den Fersen. Welcher 23 Jahre alte Anhänger bin ich (5)?

Ich fühle mich bei der Jugendfeuerwehr sehr wohl. Als kleiner „Wunderanhänger“ -mit allen Bordmitteln für einen Löschangriff bestückt- unterstütze ich seit fünf Jahren die Jugendfeuerwehr Arnum beim Ausbildungsdienst. Vor einigen Jahren bin ich hierfür extra ausgebaut worden. Was für ein Gefährt bin ich, welches die Jugendfeuerwehr unterstützt (6)?

Lösung:
(1) Tanklöschfahrzeug 16/25, (2) Löschgruppenfahrzeug 10/6, (3) Drehleiter mit Korb 23/12, (4) Mannschaftstransportwagen mit Mehrzweckanhänger, (5) Schaum-Wasserwerfer, (6) Tragkraftspritzenanhänger
0
1 Kommentar
430
Wolfgang Fabisiak aus Hemmingen | 15.08.2011 | 16:37  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.