Anzeige

„Die besondere Note“ der Feuerwehr Arnum: Unser Musikzug

Die Notenbegeisterten der Feuerwehr: Der Musikzug
„Jetzt nur mal das Holz...auf vier“ ertönt die Ansage vom Dirigenten und die Klarinetten spielen erneut die erste Passage des Liedes „Nessaja“ aus dem Musical Tabaluga. Es ist Donnerstagabend um 20 Uhr und der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Arnum hat gerade seine Probe begonnen. Alle üben für einen bevorstehenden Auftritt.
Es wird eifrig, aber mit viel Herz und Freude unter der Leitung von Wilfried Röhricht geprobt, der mittlerweile über 20 Jahre den Musikzug dirigiert und die Musiker immer mit Humor fordert und fördert. Die 10- bis 75jährigen Musiker haben alle eines gemeinsam: Die Musik begeistert und vereint sie und es ist für sie eine Herausforderung, in der Gemeinschaft zu spielen. Einmal wöchentlich wird für zwei Stunden für die jährlich rund 25 Ständchen, Platzkonzerte und größeren Feste geübt. Dabei werden Lieder aus einem breiten Repertoire von der Klassik bis in die Moderne, vom Musical über Film, Märschen, volkstümlicher Musik, Schlager, bis zum Rock und Pop gespielt.

Einmal im Jahr proben die Musiker intensiv für ihr großes Konzert, welches traditionell nicht nur unter ein Motto gesetzt, sondern auch mit kleinen Showeinlagen und stilgerechter Kleidung „gelebt“ wird. Zuletzt wurde das Publikum mit dem Konzertmotto „Ein Kessel Buntes“ begeistert. Zur Vorbereitung auf dieses jährliche Konzert fahren die notenbegeisterten Feuerwehrmitglieder auch schon mal ein Wochenende auf eine Musikfreizeit. Aber auch andere Freizeitaktivitäten wie z.B. Grillen und Bowlen werden gern in der Gemeinschaft gelebt.

Für die nächste Zeit haben die 21 Musiker einen großen Wunsch: Sie wollen gern „wachsen“ und weitere Mitglieder für die Musik in der Gemeinschaft begeistern. Dabei freuen Sie sich sowohl über Musiker, die vielleicht einige Jahre pausiert haben und das Hobby wieder aufgreifen wollen, als auch über Interessierte, die sich -gern auch im jungen Jahren- erstmalig die Notenwelt erschließen. Wer beim Eintritt in den Musikzug noch kein Instrument spielt, bekommt von den Musikern die Unterstützung, das für sich passende Instrument sowie einen Musiklehrer zu finden, um zeitnah in der Gemeinschaft des Musikzuges spielen zu können.
Durch diese individuelle Auswahl des Instrumentes ist im Musikzug ein vielfältiges Spektrum entstanden: Flöten, Klarinetten, Trompeten, Posaune, Tuba, Schlagzeug und noch viele weitere Instrumente mehr werden von den Musikern gespielt. Teilweise beherrschen die Feuerwehrmitglieder sogar zwei Instrumente, so dass zahlreichen Musikstücken damit eine besondere Note gegeben werden kann.

Noch lange schallt an diesem Donnerstag eifrig die Musik durch das offene Fenster an der Arnumer Kirchstraße und man merkt es deutlich: Es ist für sie eine Freude, als Musikzug ein Teil des Ganzen in der Arnumer Feuerwehr zu sein und andere für die Musik zu begeistern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.