Schuljahr 2009/2010: Die Entdeckung des guten Geschmacks am AGL

Punkt 13 Uhr. Hunger! Wohin jetzt nur? Das war DIE Frage, die sich die Schüler des Albertus-Gymnasiums im letzten Schuljahr vor jeder Mittagspause stellten, denn das bisherige Mittagsangebot in der Kantine ließ in puncto Vielfalt leider zu wünschen übrig. Doch das gehört nun der Vergangenheit an, da sich über die Sommerferien einiges im Bereich Mittagsverpflegung getan hat.
Seit Montag, dem 28. September, wird die Mittagsverpflegung der Schüler und Lehrkräfte nicht mehr vom Krankenhaus Dillingen, sondern von einer Lauinger Metzgerei in Kooperation mit dem CAP-Markt angeboten. Aufgrund rückläufiger Menübestellungen erwies sich das Engagement des Krankenhauses als unrentabel. Man wusste weder ein noch aus. Der Schulleitung war jedoch immer wichtig, dass man einen Anbieter aus der Region findet, der Qualität mit einem für die Schüler akzeptablen Preis verbindet. Durch den Vertragsschluss gelang es der Schulleitung, nicht nur einen Anbieter aus der Region, sondern auch ein sozial engagiertes Unternehmen für die Schule zu gewinnen, da der CAP-Markt, von der Lebenshilfe betrieben, vor allem Menschen mit Handicap beschäftigt.
„Für die Schüler bietet die neue Mittagsverpflegung nur Vorteile: Keine lästigen Vorbestellungen mehr, ein größeres Sortiment und mehr Abwechslung“, betonte Frau Koschwitz, die seit Jahren für das leibliche Wohl am AGL verantwortlich ist. „Der Ansturm in der ersten Woche war mit 350 verkauften Mittagsmenüs grandios.“
Dies alles ist jedoch mit einem erheblichen Mehraufwand verbunden, da die Menüs bereits ab 10 Uhr vorbereitet werden, denn pünktlich um 13 Uhr beginnt das Gerangel um beispielsweise Schnitzel Hawaii, Gyros und Currywurst, aber genauso vegetarische Mahlzeiten wie Salat, Obstteller und Gemüsespätzle.
Die Schüler sind genauso begeistert: „Es war nicht nur ein Schritt nach vorn, sondern beinahe ein Marathon.“

Autoren:
Jürgen Herreiner Kluth Daniel Dominik Thurnhuber
0
1 Kommentar
21.020
Tanja Wurster aus Augsburg | 11.01.2010 | 16:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.