Anzeige

Gedenkkonzert für den vor zehn Jahren verstorbenen Bürgermeister Johann Mettel

Wann? 05.06.2011 19:30 Uhr

Wo? Dreifaltigkeitskirche, Haunsheim DEauf Karte anzeigen
Ralf Baumann (Cembalo), Annette Sailer-Heidel und Rainer Hauf (Trompete) gestalteten eine erhebende musikalische Stunde zu Ehren ihres ehemaligen Lehrers am Albertus-Gymnasiums Lauingen
Haunsheim: Dreifaltigkeitskirche | In der vollbesetzten Dreifaltigkeitskirche gedachten an seinem Sterbetag Angehörige, Dorfbewohner, Freunde und Kollegen aus Politik, Gesellschaft und Schule des vor zehn Jahren verstorbenen Haunsheimer Bürgermeisters und Lehrers am Albertus-Gymnasium Lauingen Johann Mettel. "Dessen Lebenswerk soll nachklingen in der Musik, die seine ehemaligen Schüler Annette Sailer-Heidel, Rainer Hauf und Ralf Baumann ihm zu Ehren darbieten", betonte StDir. i.R. Hermann Müller in seiner Einführung. Das Werk eines Komponisten habe seinen bestimmten Platz in der Literatur, die Musik wirke, weil andere sie individuell zum Ausdruck brächten. In gleicher Weise, so Müller, habe Johann Mettel seinen Stellenwert in der Ortsgeschichte, wirkten seine Taten fort, wenn man sie in lebendiger Erinnerung behielte. Der evangelisch Pfarrer Frank Bienk stellte heraus, was Johann Mettel für die Gemeinde, die Kirche und die Schüler Gutes getan habe, ehe er nach seiner Schlussbetrachtung den Segen spendete.

In den zwölf Konzertbeiträgen zeigten sich die einheimischen Künstler als hochkarätige Könner an ihren Instrumenten und die Sopranistin als einfühlsame Gestalterin ansprechender Werke. Beispielgebend für den Anlass der Gedenkstunde konnte die Arie aus dem Oratorium "Samson" von G.Fr.Händel gelten. Stille und Schmerz nach der Nachricht vom Tode Samsons, später Zuversicht und Jubel in "Kommt all ihr Seraphim". Annette Sailer-Heidel stellte die Strahlkraft ihrer Stimme in den Dienst des Preisgesangs von Gottes Kraft und Herrlichkeit, die wirkungsvolle Trompetentöne Rainer Haufs in imitatorischer Schönheit ergänzten. Ralf Baumanns sichere Begleitung stützte gekonnt die Melodiepartnerschaft. Auch mit Cembaloklang des E-Pianos im Chor des Kirchenraumes wusste Baumann einen spezifischen Klang zu erzielen, in den Annette Sailer-Heidel die großartigen Tongirlanden wob (Händels "Eternal Source"), die mit dem Glanz der Trompete Haufs verschmolzen. Die Arie "Ich weiß, dass mein Erlöser lebet" (aus dem "Messias" von Händel) stand für die gläubige und freudige Zuversicht auf ein anderes, besseres Leben, das Annette Sailer-Heidel mit langem Atem in den Koloraturen beredt zum Ausdruck brachte. Im "Laudate Dominum" von W.A.Mozart fiel die Trompete abrundend in die Schluss-Sequenz mit ein; die Sopranistin hatte mit Liebreiz und Eleganz tief beseelt den feierlichen Vespergesang aufschwingen lassen. Empfindungsstark, mit aufscheinender Höhe, aber auch verinnerlicht und romantisch verklärt gelang Annette Sailer-Heidel das "Vater unser" (Carl August Krebs) und das "O vos omnes" (Théodore Dubois), bei dem die Sängerin zu Herzen gehend Wohllaut verströmte, stimmig begleitet von Ralf Baumann sowohl auf der Orgel als auch am "Cembalo". Eine bläserische Rarität bot Rainer Hauf mit "La Grace" (G.Ph.Telemann), dessen liebliche Melodie mit dem Cornet da Caccia unvergleichlich erklang. Festlich, gewaltig, mit barockem Überschwang die Anteile aus den Suiten von Henry Purcell und G.Fr. Händel, bei denen Rainer Hauf sein Musikverständnis in adäquate Gestaltung einfließen ließ, die getragenen Stücke melodienreich aufwertete und die Gigue oder den Marche temperamentvoll ausbreitete, ehe er im Spitzenton kulminierte. Ralf Baumann an der Branmann-Orgel korrespondierte vortrefflich, nutzte die Registriermöglichkeiten klug aus und erfreute durch gekonnte Zwischenspiele. In den drei Solobeiträgen bewies der Organist in der Lauinger Augustinerkirche, wie sehr er sich mit "Präludium und Fuge" in c-Moll (J.S.Bach), mit dem h-Moll-Concert des Bachvetters J.G.Walther und mit "O Ewigkeit, du Donnerwort" von Sigfrid Karg-Elert auseinandergesetzt hatte. Eine reife, abgerundete Leistung, die eine starke Weiterentwicklung offenbarte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.