Anzeige

Zeitbühne Weltgeschehen

In Deutschland schwappt die Ehec-Welle,
Labore untersuchen die Entstehungsquelle.
Nach allem,was die Forschung bisher weiß,
ist Spurensuche bei den Sprossen heiß.

Noch Vieles ist suspekt und rätselhaft,
woher schöpft der Erreger seine Todeskraft?
Für Dutzende hieß diese Krankheit schon,
nur noch den Tod oder Intensivstation.

Seit Wochen schon bewegt die freie Welt,
wie sich der Volkstyrann Assad verhält.
Da hat das Syriensytem zum Macherhalt
Sich mit brachialen Mitteln festgekrallt.

Mit seinem Panzer und Raketenaufgebot
Bringt er dem eig`´nem Volk den Tod.
Wer Aufruhr probt wird abgeschlachtet,
der Rest in Kerkerhaft verfrachtet.

Nur die Türkei hält die Grenzen offen,
lässt Syriens Flüchtlingsströme hoffen,
Die zeigen ihrem Heimatland den Rücken,
und wählen Sicherheit vor Terrorttücken.

Ein Sorgenkind sind weiterhin die Griechen,
die ihrem Staatsbankrott entgegen siechen.
Das Schuldenwasser,bis zum Hals gestiegen,
lässt in Athen die Aufstandsfetzen fliegen!

Das Volk folgt Papandreous Plänen nicht,
geht hart mit seinem Sparkleid ins Gericht.
Denn keiner will den Gürtel enger schnallen,
verteidigt altes Privileg mit Krallen.

Und wir,die Steuerzahler sollen blechen
für leichtfertig gemachte Griechenzechen!
Wenn dieses Beispiel Schule in Europa macht,
dann hieß das,lieber Euro gute Nacht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.