Anzeige

Liebhaber Alter Radios hat kleines Museum

Der Ferseher aus dem Jahr 1958 zum Neupreis von1.700 DM
Um Liebhaber alter Radios zu werden,braucht man viel Zeit Erergie,Ausdauer
und Ruhe.Die Radios die Christoph sich Kauft,haben schon viele Jahre im Keller,
oder auf dem Dachboden gestanden,und dadurch sind sie auch nicht besser
geworden.Viele Radios geben keinen Ton von sich,und das Gehäuse ist auch
nicht mehr was es früher war.Die Radios müssen erstmal ausgebaut werden,
und viele Ersatzteile müssen besorgt und Erneuert werden.Manch mal braucht
man für ein Radio Vier bis Fünf Monate,bis es wieder In Ordnung ist und spielt.
Danach werden sie in ein Regal gestellt,und man hat seine Liebe Freude daran.
Die Freunde und Gäste die zu Besuch kommen,loben den Christoph für seine
Leistung,er zeigt ihnen jedes Radio,das es spielt und erzählt ihnen wie alt und
was es früher für ein Preis war,den in den 50er Jahren hatte man nicht viel Geld
für Luxus.
Der Fernseher ist ein Graetz Kurfürst Modell F 171 (Luxus Fernseh/Radioschrank
aus dem Baujahr 1958 und hatte damals einen Preis von 1.700 DM.Das Foto im
Fernseher ist Eric Ode und Volker Lechtenbring in "Der Kommissar". Von diesen
Schwarz/Weiß Filmen hat er einige in seinem Progamm.
Das Radio ist ein Graetz 177 W Baujahr 1954 Neupreis 529 DM.
Weitere Radios im Regal sind:ein Sab Freiburg 3DS,Baujahr 1954 erstes Radio
mit automatischen Sendesuchlauf und Fernbedienung 6 Lautsprecher und
Gegentaktenstufe mit einem fantastischem Klang. Saba Freiburg W3 Baujahr
1953 Neupreis 639 DM.Saba Freiburg W2 Baujahr 1952 Neupreis 598 DM.
Und einige Plattenspieler stehen ebenfalls im Regal,tennen möchte es sich
von keinem Gerät.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.