Anzeige

Was tut der Staat gegen die sog. Gefährder?

In dem Wort Gefährder steckt auch das Wort Gefahr. Im täglichen Leben versuchen wir stets Gefahren aus dem Wege zu gehen. Ob es im Straßenverkehr ist, oder wenn wir nachts unterwegs sind.

Zur Abwehr der Brandgefahr sind seit einiger Zeit Rauchmelder vorgeschrieben. Das verlangt der Gesetzgeber.
Im Straßenverkehr besteht eine erhöhte Unfallgefahr, deshalb darf man in der Stadt nur 50 km/h. Auch hier hat der Gesetzgeber eine Straßenverkehrsordnung kreiert.

Am Arbeitsplatz ist man auch besonderen Gefahren ausgesetzt. Hier gelten die Unfallverhütungsvorschriften der Berufsgenossenschaften. Und auch der Staat hat hier eine Arbeitszeitordnung per Gesetz erlassen.

Gerade aktuell ist die Gesundheitsgefahr durch Schadstoffe in der Luft. Hier gibt es entsprechende Gesetze, welche die maximal zulässigen Konzentrationen von z.B. Feinstaub und Stickoxiden festlegen.

Man erwägt sogar ein Verbot von Dieselautos.

Wenn aber Menschen mit Nagelbomben, Sprengsoff und Sturmgewehren durch Deutschland reisen, und wahllos Menschen töten und diverse Anschläge begehen, reagiert der Staat nicht.

Man kennt diese Personen zwar, und nennt sie nur Gefährder, aber man lässt sie weiterhin einfach weiterhin herumlaufen.

Was würden Sie sich wünschen wie man mit diesen Gefärdern umgehen sollte. Auch bei der kommende Bundestagswahl haben sie die Möglichkeit Ihre Meinung per Wahlzettel zum Ausdruck zu bringen!
0
13 Kommentare
67.858
Axel Haack aus Freilassing | 10.09.2017 | 11:18  
10.479
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 10.09.2017 | 12:04  
67.858
Axel Haack aus Freilassing | 10.09.2017 | 12:13  
10.479
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 11.09.2017 | 06:13  
56.973
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 11.09.2017 | 06:48  
56.973
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 11.09.2017 | 06:50  
1.243
Volker Dau aus Bochum | 11.09.2017 | 11:14  
10.479
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 11.09.2017 | 11:29  
56.973
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 12.09.2017 | 06:21  
10.479
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 13.09.2017 | 07:44  
3.372
gdh portal aus Brunnen | 13.09.2017 | 20:41  
56.973
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 16.09.2017 | 08:23  
10.479
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 20.09.2017 | 07:50  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.