Anzeige

Lohnt sich eigentlich der Kauf eines Elektrofahrzeuges?

Das ist keine leicht zu beantwortende Frage.

Betrachtet man nur die Belastung der Umwelt durch die bei der Herstellung und der Entsorgung entstehenden Kohlendioxidemissionen, so wählt man ein Auto mit Verbrennungsmotor.

Hier beträgt der äquivalente Anteil des Kohlendioxids bei ca. 6,3 Tonnen CO2.

Bei einem Elektrofahrzeug liegt dieser Anteil jedoch um ca. 62 Prozent höher und beträgt 10,2 Tonnen CO2.

Im Betrieb liegt allerdings das Elektrofahrzeug vorne.

So erzeugt ein Verbrennungsmotor ca. 240g Kohlendioxid je Kilometer.

Aber auch ein Elektrofahrzeug benötigt Energie.

Rechnet man diese auf einen Kilometer um, so kommt man bei einem derzeitigen Strommix auf ca. 102 g Kohlendioxid je gefahrenen Kilometer.

Man nimmt an, das dieser Wert allerdings bis zu Jahr 2050 auf 66g pro Kilometer sinken wird.

Hierbei geht man davon aus, dass die Proteste gegen Windkraftanlagen abnehmen werden
.
Wie ist denn Ihre Meinung dazu?
1
Einem Mitglied gefällt das:
3 Kommentare
1.283
Joachim Kerst aus Erfurt | 27.01.2020 | 10:19  
47.989
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 28.01.2020 | 03:33  
47.989
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 23.02.2020 | 04:50  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.