Anzeige

Früher war alles anders, aber war früher auch alles besser?

Hierüber kann man natürlich geteilter Meinung sein.

Als Kind hat man seine Umwelt anders wahrgenommen, da gab es auch die „Extinction Rebellion“ (extra Reibekuchen) noch nicht, und auch die Demonstrationen von „Fridays for future“ (Frida is futsch) war noch unbekannt.

Vielleicht weil man damals noch deutsch gesprochen hat, und auf Deutsch hört sich ja alles nicht so wichtig an.

Papa hat damals in der Eckkneipe seinen Geburtstag gefeiert- dafür hat man heute ja eine Location (Lockäschen).

Mama ist alle paar Wochen zum Friseur gegangen und hat sich für 40 Mark eine Dauerwelle machen lassen.

Heute geht unsere Nachbarin zum Top-Hair Choiffeur, aber der ist heute natürlich wesentlich teurer, und ich glaube der macht auch nur die Haare.

Auch die Autos sahen früher anders aus, und ähnelten nicht so wie heute immer einem Stück Seife.

Damals kannten wir noch keine Deutsch Umwelthilfe, und der Herr Resch von der deutschen Umwelthilfe, der heute alle anzeigt die sich nicht nach seinem Willen richten, lag auch noch in den Windeln.

Auch das Wort gendergerecht, oder die Frauenquote kannten wir auch noch nicht.
All´ das ist heutzutage aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken.

Aber mal ehrlich, denken sie nicht auch ab und zu mal an früher zurück?
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
3 Kommentare
11.458
Angelika Seidel aus Laatzen | 12.09.2020 | 11:52  
56.773
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 13.09.2020 | 07:13  
982
Günter Presnitz aus Schwabmünchen | 13.09.2020 | 10:53  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.