Anzeige

Moderner Vita-Parcours in Haßloch

Übersichtskarte zum Naherholungsgebiet Haßlocher Wald
  Haßloch: Trimmpfad | Im Wald bei Haßloch findet sich am Ende des Sägmühlwegs der Vita-Parcours "Sägmühler Richtstelle", wobei es sich um einen modernen Trimmpfad mit 15 Stationen handelt.

Beschreibung
Am Beginn des Trimmpfads findet man eine Karte zum Naherholungsgebiet Haßlocher Wald und verschiedene Trimmpfadschilder. Das breiteste davon ist das Startschild. Dort finden sich allgemeine Informationen zum Trimmpfad. In Sichtweite befindet sich das Schild für die erste Übung, wobei es nicht optimal platziert ist, da es relativ hoch an einem von Efeu bewachsenen Baum montiert wurde. Dadurch kann man den Text schlecht lesen, zumal einige Ranken vor dem Schild hängen.

Der Streckenverlauf hat die Form eines Dreiecks mit zwei langen Seiten und einer recht kurzen Seite. Die Stationen von 1 bis 7 liegen alle entlang einer Strecke. Dann trifft der Weg auf eine Kreuzung. Ein Wegweiser zur Linken zeigt, dass der Trimmpfad nach rechts verläuft. Allerdings ist nicht eindeutig, welchem Weg man folgen soll, da kurz von dem kreuzenden Hauptweg noch ein schmalerer Pfad nach rechts verläuft.

Der Trimmpfad folgt dem Hauptweg, an welchem die Stationen 8, 9 und 10 liegen. Der Weg führt zu einer Straße. An einem Baum auf der linken Seite findet sich noch ein alter Wegweiser von der früheren Vita-Parcours-Beschilderung. Rechts hingegen hängt ein neuer Wegweiser. Der Abzweig befindet sich vor der Straße und führt zunächst über einen Parkplatz.

Am nun folgenden Abschnitt befinden sich die Trimmstationen 11 bis 15. Die letzte Station befindet sich nahe des Startpunkts. Es folgt noch ein weiteres Schild, auf welchem sich Angaben zum Energieverbrauch beim Laufen der Strecke (ohne Übungen) und erwartete Laufzeiten befinden.

Der Vita-Parcours von Haßloch wird sowohl von einer Laufstrecke als auch einer Route für Nordic Walking gequert.

Geschichte
In Deutschland enstanden in den 70er Jahren dank der Unterstützung durch die Vita-Lebensversicherung weit über 1000 Trimmpfade mit einheitlichem Aufbau. Einige Exemplare gibt es dank regelmäßiger Unterhaltungsmaßnahmen heute immer noch (z.B. in Friedrichsdorf), während die Mehrzahl der alten Vita-Parcours-Trimmpfade inzwischen abgebaut oder durch andere Anlagen ersetzt wurde. Im Gegensatz dazu wurde in der Schweiz - wo der Trimmpfad erfunden wurde - eine Stiftung gegründet, die die Träger der Trimmpfade unterstützt und sich um die Weiterentwicklung des Konzepts kümmert. Dort wurde eine modernisierte Version des Vita-Parcours mit 15 Stationen erstellt, welche in der Schweiz weit verbreitet ist. Die Zahl der Vita-Parcours-Trimmpfade beträgt dort etwa 500.

In Deutschland hingegen sind die alten Vita-Parcours mit zwanzig Übungsstationen wahrscheinlich deutlich verbreiteter als die moderne Form mit 15 Stationen. Zum Teil wurden sogar neue Beschilderungen für die alten Trimmpfade entworfen.

Haßloch verfügte früher auch über den klassischen Vita-Parcours mit 20 Stationen, wie ein alter Wegweiser am Wegesrand zeigt. Die Umstellung auf die moderne Variante scheint schon vor längerer Zeit erfolgt zu sein, da einige Wegweiser schon etwas in die Bäume eingewachsen sind. Außerdem wurde die Reihenfolge der Stationen etwas abgeändert, um die vorherigen Geräte weiter nutzen zu können.

Die Bilder enstanden am 23.09.2017, einzelne Aufnahmen sind vom 5.8.2017.


Links
https://www.zurichvitaparcours.ch
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.