Anzeige

Eilenriederennen

Die Stimmung bei den Athleten ist hervorragend. Am Vorabend hatte es noch geregnet.
Hannover: Lister Turm | Es soll ja noch immer auswärtige Läufer geben, die der Meinung sind, dass es sich beim Eilenriede-“Rennen“ um eine Motorsportveranstaltung handelt. Dem muss aber gehörig widersprochen werden. Bei dieser Sportveranstaltung handelt es sich um eine extrem leise und umweltbewusste Sportart – dem Langstreckenlauf. Und der Name kommt nur daher, dass der Parcours der Athleten zum größten Teil auf dem Streckenverlauf einer ehemaligen Motorradrennstrecke entlangführt.

Diese Laufveranstaltung „Eilenriederennen“ fand am 27. August 2017 zum 13. Mal in der Eilenriede, der grünen Lunge von Hannover, statt. Bei bestem Wetter mit blauem Himmel und Temperaturen zwischen 17 °C und 20 °C - vielleicht war dem ambitionierten Sportler die Luftfeuchtigkeit ein wenig zu hoch. Die Mehrzahl der 474 Finisher auf der 10-Kilometer- und Halbmarathonstrecke war jedoch mit viel Freude auf der Laufstrecke durch Hannovers Stadtwald unterwegs. Die Begeisterung für das Event lässt sich auch daran ablesen, dass die Finisherzahl 2017 gegenüber dem Vorjahr mit 373 Finishern um 101 angestiegen ist.

Erste Plätze Eilenriederennen – Stand 27.08.17
10 km: Mewes, Gwendolyn, 39:17 min ● Schoppe, Emanuel, 32:41 min
21 km: Günther, Martina, 01:26:55 h ● Schlamelcher, Christian 01:16:26 h

Finisher: Eilenriederennen – Stand 27.08.17
10 km = 253 ● 21 km = 221 ● Summe = 474
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.