Anzeige

Picknick unter Kirschblüten

Ein besonderes Erlebnis für die Bewohner der Kursana Villa Hannover Hildegard Rossbach und Hildegard Finke (sitzend v.l.) und ihre Begleiterinnen Erika Schmidt und Ilse Scharein war der Besuch des diesjährigen Kirschblütenfestes in Hannover. Foto: Hansen
Hannover. Der Besuch des Kirschblütenfestes ist nochlange Gesprächsthema in der Kursana Villa. Ein vielfältiges Kulturprogramm lockt jedes Jahr viele Menschen an. In diesem Jahr gab es einen Auftritt einer Trommlergruppe sowie von Kampfkünstlern. Das wird einem nicht alle Tage geboten.
Obwohl der Anlass für dieses Fest auch nachdenklich stimmt. Das erste dieser Art fand im Jahr 1987 statt, und zwar zum Gedenken an die über 110 000 Opfer des Atombombenabwurfs in Japan. Seit 1983 gibt es zwischen Hiroshima und Hannover eine Städtepartnerschaft, die zum Austausch gesellschaftlicher und kultureller Aktivitäten geführt hat. Nach japanischer Tradition lädt man während der Zeit der Kirschblüte Familie und Freunde zu einem Picknick unter blühenden Bäumen ein. Das Kulturbüro der Stadt Hannover hat diese Tradition aufgegriffen und lädt jedes Jahr im April zusammen mit Vereinen und Initiativen zum Kirschblütenfest in den Hiroshima-Hain auf der Bult ein
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.