Anzeige

Late - Zoo oder auch Abendzoo

Hannover: Zoo Hannover | Es ist wieder so eine Sache, über die man eigentlich gar nicht schreiben dürfte!
Denn!
Die Gefahr ist, dass Leser auf den Geschmack kommen........ .

Der Late-Zoo (warum hat diese Idee eigentlich keinen deutschen Namen?) macht einfach Spaß.

Man kann gemütlich durch den Zoo spazieren. Viele Tiere sind noch zu sehen. Einige - wie zum Beispiel die Elefanten - wundern sich offensichtlich, dass da noch Menschen rumlaufen und sie noch auf der Anlage unterwegs sein dürfen. Andere Tiere scheinen ich zu freuen, dass sie ihr Ego präsentieren dürfen, wie der Eisbär.

Und man kann Tiere sehen, die sonst nur schlafend in der Ecke liegen, wie diese stacheligen, weiß-schwarzen Genossen.

Toll ist auch die Idee mit der Musik. Leo Keita und sein Freund haben wirklich in die Welt Afrikas entführt und es war ein Genuss, die Beiden auch teilweise auf der Fahrt auf dem Sambesi hören zu können. Leider war ihr Standort vorsichtig gesagt etwas unglücklich: Direkt vor einer Mülltonne und die Gastronomie dort geschlossen. Da sind so einige Besucher weiter gezogen mit der Bemerkung: "Mal sehen, wo es was zu trinken gibt." Schade.

Ähnlich ging es dem Hang-Spieler Rolf Mönnighoff bei den Elefanten. Auch seine Musik verzauberte - aber leider war auch bei ihm die Gastronomie geschlossen.

So blieb nur, sich die Country-Musik mit viel Technik anzutun, um weniges im Yukon an diesem schönen, langen Abend auch etwas für den Magen zu tun. Aber: Es hat sich gelohnt!
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
4 Kommentare
3.116
Irmgard Richter-Brown aus Springe | 06.06.2017 | 18:34  
10.102
Rainer Bernhard aus Seelze | 15.06.2017 | 17:28  
11.474
Evelyn Werner aus Seelze | 16.06.2017 | 16:14  
10.102
Rainer Bernhard aus Seelze | 24.06.2017 | 02:57  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.