Anzeige

Fototipp: Scharfe Spritzer oder alles nur verwischt?

Spritzig: Aufnahme mit 1/500 sec.
Hannover: Südstadt / Waldhausen | Maschseefest 2018 in Hannover. In Ufernähe am Rudolf-von-Bennigsen-Ufer sind Wasserräder zur Belustigung des Publikums - oder vielleicht auch zur Belüftung des Sees - angebracht. Sie drehen sich rasend schnell, spritzen das Maschseewasser in die Höhe. Wer dies auf dem Foto für die Nachwelt festhalten will, hat die Qual der Wahl. Mit einer kurzen Verschlusszeit (bei dem tollen Sommerwetter mit viel Sonne und damit viel Licht kein Problem) bekommt man die einzelnen Wasserspritzer scharf. Mein erstes Beispielsbild entstand mit 1/500 sec. Fast eine noch zu langsame Zeit. Die zweite Aufnahme machte ich mit 1/25 sec. Dazu musste ich natürlich stark abblenden und zudem die ISO-Zahl radikal nach unten regeln. Jetzt haben wir Bewegungsunschärfen im Bild, vom Wasser, aber auch von den sich drehenden Rädern. Wie immer bei der Fotografie: Welcher Effekt einem besser gefällt ist Geschmacksache. Aber ein ernsthafter Hobbyfotograf sollte schon alle Möglichkeiten, ein Motiv fotografisch zu interpretieren, kennen. Damit gezielt genau das Bild aufgenommen werden kann, das man sich vorgestellt hat.
6
1 5
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
35.641
Silvia B. aus Neusäß | 18.08.2018 | 21:59  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.