Anzeige

Damals in Döhren: Der Wiehbergpark - ein Wintertraum

Geflutet und gefroren_ Der Wiehbergpark vor fast 30 Jahren.
Hannover: Döhren | Seit Mitte der 70iger Jahre gehe ich mit der Kamera auf Pirsch und begleite das Geschehen im späteren Stadtbezirk Döhren-Wülfel fotografisch. Einige der Aufnahmen von damals scanne ich jetzt nach und nach ein, um sie ins digitale Zeitalter herüber zu retten. Unter der Überschrift "Damals in Döhren" möchte ich den myheimat-Usern kleine Einblicke in mein Fotoarchiv geben. Vielleicht erinnert sich ja der eine oder andere Leser selbst noch an die damaligen Ereignisse.

Heute: Der Wiehbergpark - ein Wintertraum

Das Winterhochwasser der Leine kam schon immer, auch ohne Klimawandel. Früher war es sogar viel höher und stärker als heute. Einmal - das muss Anfang bis Mitte der 80iger Jahre vorigen Jahrhunderts gewesen sein - stand sogar der gesamte Wiehbergpark in Döhren unter Wasser. Und dann kam Väterchen Frost. Das Eis gefror. Der Park wurde zu einem Eismärchen und bot einen fast schon surrealistischen Anblick. Eines der Fotos, die ich damals schoss, stelle ich nun in der Serie "Damals in Döhren" vor.
0

Weiterveröffentlichungen:

Hannoversches Wochenblatt | Erschienen am 26.01.2011
1 Kommentar
279
Peter Haselmann aus Hannover-Bemerode-Kirchrode-Wülferode | 18.02.2012 | 10:44  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.