Anzeige

Mandatsträger informierten über das neue Wahlprogramm

Alles versammelt unter dem SPD-Schirm. v.l. Gertrud Göbel, Dr. Gudrun Koch, Mehmet Kibar, Dr. Sönke Burmeister, Sascha Glade und Bezirksbürgermeisterin Christine Ranke-Heck.
Hannover: Waldhausen/Döhren | Ein buntes Faltblatt mit dem Döhrener Turm auf dem Titel: Doch es geht nicht um hübsche Bilder, sondern um gewichtige Inhalte. Das neudeutsch „Flyer“ genannte Druckwerk enthält eine Kurzfassung der kommunalpolitischen Zielvorstellungen der SPD Döhren-Wülfel für die nächsten fünf Jahre. Ein hochkarätig besetztes Team verteilte die kleine Broschüre am Mittwoch (10. August) an einem Infostand neben dem Döhrener Turm an die Bürger. Mit dabei die beiden Spitzenkandidaten für den Rat, Dr. med. Gudrun Koch und Dr. Sönke Burmeister, Christine Ranke-Heck, die erneut für das Amt der Bezirksbürgermeisterin antreten wird und Regionsabgeordneter Sascha Glade, der sich ebenfalls um die Verlängerung seines Mandats bewirbt. Richtschnur der zukünftigen Politik: „Das Wohnumfeld soll lebendig, freundlich, nachbarschaftlich, sauber und sicher sein. “ Konkret fordern die Sozialdemokraten in ihrem Programm unter anderem ein Wirtschaftsentwicklungskonzept für den Stadtbezirk im Zusammenwirken mit der lokalen Wirtschaft. Sie treten für ein Kulturzentrum in Döhren-Wülfel ein und wollen das Recht behinderter Mitmenschen auf Teilhabe stärken.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.