Anzeige

Jusos und SPD gedachten der Fukushima-Katastrophe

Aktionen zum Jahrestag des Reaktorunfalls in Fukushima.
Hannover: Wülfel | Mahnung zum zweiten Jahrestag der Atomkatastrophe von Fukushima (Japan). Eine Menschenkette – wie ursprünglich geplant - entlang der ganzen Hildesheimer Straße bis hin nach Laatzen kam zwar nicht zu Stande. Dafür war wohl auch das Wetter zu kalt und zu regnerisch. Immerhin: Im Stadtbezirk Döhren-Wülfel trafen sich Anti-Kernkraft-Aktivisten an der Einmündung der Abelmannstraße, an der Stadtgrenze zu Laatzen und vor dem SPD-Wahlkreisbüro von Doris Schröder-Köpf. Hier erinnerten mit SPD- und Juso-Fahnen sowie einem symbolischen gelben „Atommüllfass“ eine Reihe von Sozialdemokraten und Jungsozialisten an die Gefahren der Kernenergie.
0
1 Kommentar
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 09.03.2013 | 17:31  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.