Anzeige

Damals in Döhren: Im September wurde traditionell auf dem Fiedelerplatz gefeiert

Die damalige Landtagsabgeordnete Sigrid Leuschner begrüßt die Bürger auf dem Fiedelerplatz
Hannover: Döhren | Nach unserem Abstecher zum Deister – genauer nach Bad Münder – kehren wir jetzt wieder in den heimatlichen Stadtbezirk und ins Jahr 2004 zurück. Damals feierte die Döhrener SPD noch regelmäßig einmal im Spätsommer eines jeden Jahres – egal ob Wahlkampf oder nicht –ihr Familienfest auf dem Fiedelerplatz. Am 11. September 2004 war es wieder soweit.

Torwandschießen, Ebi’s Disko, ein rotes Feuerwehrauto zum Erkunden: es wurde allerhand Zeitvertreib geboten. Unter anderem standen für Gespräche mit den Bürgern auch wieder die Landtagsabgeordnete Sigrid Leuschner und die beiden Ratsvertreter Dr. Gudrun Koch und Manfred Müller bereits.

Seit über 40 Jahren gehe ich mit der Kamera auf Pirsch und begleite das Geschehen im Stadtbezirk Döhren-Wülfel fotografisch. Einige der Aufnahmen von damals scanne ich jetzt nach und nach ein, um sie ins digitale Zeitalter herüber zu retten. Unter der Überschrift "Damals in Döhren" bzw. "Damals in ..." möchte ich den myheimat-Usern kleine Einblicke in mein Fotoarchiv aus dem Stadtbezirk geben. Vielleicht erinnert sich ja der eine oder andere noch an die damaligen Ereignisse.
Nachschlag von zehn Jahren: Auch über die EXPO 2000 hinaus wird die kleine Zeitreise durch den Stadtbezirk fortgesetzt. Bis in das Jahr 2009 hinein soll in loser Folge an Ereignisse im Süden Hannovers erinnert werden. Scans werden dabei aber immer weniger, Fotos aus meinem digitalen Archiv nehmen zu. Mit Berichten über Veranstaltungen 2009 wird die Serie dann langsam auslaufen. Denn damals stieg ich bei MyHeimat ein und begann so nach und nach Fotos und dann auch Texte einzustellen. Und Doubletten soll es nicht geben.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
54.246
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 27.06.2020 | 06:29  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.