Anzeige

Am Bunker ging es rund: Die Funkenartillerie Blau-Weiß feierte Sommerfest

Blau-Weiß lud zum Sommerfest.
Hannover: Döhren | Nanu? Rainer Behrens vom Fanfarenzug in einer Funkenuniform mit geschultertem (Modell-)Gewehr im Wachhäuschen! Es war ein Gag zum diesjährigen Sommerfest des Döhrener Karnevalsvereins Funkenartillerie Blau-Weiß. So wie Touristen der englischen Hauptstadt sich gern neben einen Wachsoldaten mit Bärenfellmütze fotografieren lassen, konnten sich die Döhrener dieses Vergnügen nun auch heimatnah gönnen.

Funkenartillerie-Präsident Martin Weber und seine Aktiven hatten Mitte August (Sonnabend, der 13.) ein gelungenes Fest auf die Beine gestellt. Vor dem alten Weltkriegsbunker an der Wiehbergstraße, dem Vereinsheim der Blau-Weißen, ging es rund. Das Wetter spielte mit, es war wieder sommerlich warm und so schmeckte Gegrilltes, Kaffee und Kuchen, Bier und Cola doppelt so gut. Und während der Fanfarenzug aufspielte und die Tanzgarde ihren Auftritt hatte, konnte sich der Nachwuchs beim Dosenwerfen versuchen, auf der Hüpfburg herumtollen oder sich beim Kinderschminken bunt anmalen lassen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.