Anzeige

Damals in Wülfel: Jahresempfang mit Oskar Negt

Eine CD mit Musik aus Wülfel: Dankeschön an Prof. Dr. Oskar Negt.
Hannover: Wülfel | Prominenter Besuch beim Jahresempfang der ev.-luth. Matthäi-Kirchengemeinde in Wülfel vor rund 23 Jahren. Der berühmte Soziologieprofessor Dr. Oskar Negt von der Universität Hannover hatte die Einladung zu einem Vortrag angenommen.

Als am 2. Februar auf das noch junge Jahr 1997 im Gemeindehaus an der Loccumer Straße angestoßen wurde, konnte der Neujahrsempfang der Matthäikirche schon ein kleines Jubiläum feiern. Bereits zum 5. Male lud damals die Kirchengemeinde Vertreter des öffentlichen Lebens aus dem Stadtteil ein. „Das ist schon eine kleine Tradition geworden“, meinte Pastorin Christa Stegmann. Und immer war eine bekannte Persönlichkeit zu einem Referat eingeladen. Vor Oskar Negt sprachen hier bereits Oberbürgermeister Herbert Schmalstieg oder der Kultusminister Rolf Wernstedt. Thema  1997  war „Individualismus und Solidarität.“

Als Dankeschön für den Vortrag überreichte Pastorin Stegmann eine CD mit einem Live-Mitschnitt aus einem Konzert in der Matthäikirche (Titel: Musik aus Wülfel) an den Referenten. Zu Beginn hatte bereits der neue Bezirksbürgermeister von Döhren-Wülfel, Arno Kirse, ein Grußwort an die Gäste des Empfangs gerichtet. Am Beginn des Vormittags stand natürlich der Gottesdienst in der Kirche, und zum Abschluss des Empfangs konnten sich die Gäste bei einer Tasse Kaffee und kleinen Schnittchen stärken.

Seit über 40 Jahren gehe ich mit der Kamera auf Pirsch und begleite das Geschehen im heutigen Stadtbezirk Döhren-Wülfel fotografisch. Einige der Aufnahmen von damals scanne ich jetzt nach und nach ein, um sie ins digitale Zeitalter herüber zu retten. Unter der Überschrift "Damals in Döhren" bzw. "Damals in ..." möchte ich den myheimat-Usern kleine Einblicke in mein Fotoarchiv aus dem Stadtbezirk geben. Vielleicht erinnert sich ja der eine oder andere noch an die damaligen Ereignisse oder erkennt sich auf einem der alten Fotos sogar wieder.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.