Anzeige

Die Funkenartillerie Blau-Weiß ernannte Eckard Gorka zum neuen Ordensritter

Funkenmariechen Julia Prietzel
Hannover: Wülfel | Seit gestern Abend (11. Februar) hat die Funkenartillerie Blau-Weiß Hannover-Döhren einen weiteren Ordensritter. Vereinspräsident Martin Weber setzte im vollbesetzten „Hangar No 5“ in Wülfel Eckard Gorka die Narrenkappe auf und hängte ihm den Orden „Humoris Causa“ um. Der Landessuperintendent des Sprengels Hildesheim-Göttingen der ev.-luth. Landeskirche trat damit sein Amt als Ehrensenator der blau-weißen Narren an. Seit 1963 ehrt die Karnevalsgesellschaft alljährlich auf ihrer Prunksitzung mit diesem Orden eine Persönlichkeit aus dem gesellschaftlich-kulturellen oder politischen Bereich. Eckard Gorka ist Nachfolger  vom evangelischen Landesbischof Ralf Meister, dem Ordensritterd es Jahres 2017. „Und wieder nehmt Ihr einen Pfaffen. Macht sich denn niemand sonst zum Affen?“ kommentierte Landessuperintendent Gorka in seiner Antritts-Büttenrede die Auswahl. Zuvor hatte Bischoff Meister den neuen Ordensritter in humorvollen Reimen vorgestellt.

Die nunmehr bereits 68. Gala-Prunksitzung der Döhrener Jecken unter dem Motto „Döhren Alaaf“ bot eine ganze Reihe karnevalistischer Höhepunkte. Rainer Behrens begeisterte seine Zuschauer mal wieder mit Erlebnissen als Üstra-Busfahrer und Göre Nora Henjes blickte in einem launigen Beitrag auf die vergangene Session zurück, als sie Karnevalsprinzessin von Hannover war. Natürlich schwang auch der vereinseigene Prinz Karneval Alexander I. schwang noch einmal sein Zepter über sein närrisches Volk. Alle 25 Punkte des Abendprogramms aufzuzählen, würde den Rahmen des Berichtes sprengen. Jedenfalls verfolgten auch zahlreiche Gäste aus der Politik, darunter Hannovers 2. Bürgermeister Klaus-Dieter Scholz, Bezirksbürgermeisterin Antje Kellner, die Regionsabgeordnete Maria Hesse, Ratsherr Angelo Alter und eine Reihe von Bezirksratsmitgliedern das Programm, hakten sich einträchtig unter und schunkelten zu den Liedern von Ellen Ahlborn, den Leinepiraten und den Heiopeis. Toll auch die tänzerischen Leistungen der Tanzgarten und der Mariechen Julia Prietzel, Nicole Dujmovic und Franca Henschke. Einen Geburtstagsgruß in Form einer Mettwurst konnte Martin Weber vom Tisch des Elferrates überbringen. Der IDG-Vorsitzender Michael Kellner amüsierte sich auf seinem Jahrestag ebenfalls auf der Prunksitzung. Klar, dass daneben das hannoversche Prinzenpaar, Sascha I. und Claudia I, nicht fehlen durften und für kurze Zeit vorbeischauten.
1
1
1 1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
82.298
Ali Kocaman aus Donauwörth | 13.02.2018 | 04:23  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.