Anzeige

Damals in Wülfel: Zum Kuchenbüfett gab’s flotte Märsche

Der Spielmannszug der Schützengesellschaft Wülfel sorgte für Unterhaltung bei der Kaffeetafel
Hannover: Wülfel | Pastorin Christa Stegmann von der ev.-luth. Matthäi-Kirche in Wülfel war rundum zu frieden. „Das Wetter hätten wir uns ein bisschen besser gewünscht. Aber das Fest war trotzdem gut besucht“, freute sie über den Andrang, der zur Kaffeezeit am reich bestückten Kuchenbüfett herrschte. Mitte Juli 1989 feierte die Matthäi-Kirchengemeinde ein Sommerfest und zur Kirschtorte und Donauwellenkuchen gab es flotte Märsche.

Die Schützengesellschaft Wülfel sorgte mit ihrem Spielmannszug für den musikalischen Rahmen bei der Kaffeetafel. Und als ob die Flöten und Trommeln die drohenden, dunklen Regenwolken vertrieben hätten, schickte pünktlich zum Auftakt der Spielaktionen für den Wülfeler Nachwuchs die Sonne ihre wärmenden Strahlen zur Erde herunter.

Gemeindemitglieder hatten auf einem abgesperrten Straßenteil neben der Kirche eine ganze Reihe von Spielangeboten für die Kids aus dem Stadtteil vorbereitet. Vom Sackhüpfen über das Seilspringen bis zum Schminktisch reichte die Spannweiter des Kinderprogramms.

Seit weit über 30 Jahren gehe ich mit der Kamera auf Pirsch und begleite das Geschehen im heutigen Stadtbezirk Döhren-Wülfel fotografisch. Einige der Aufnahmen von damals scanne ich jetzt nach und nach ein, um sie ins digitale Zeitalter herüber zu retten. Unter der Überschrift "Damals in Döhren" bzw. "Damals in ..." möchte ich den myheimat-Usern kleine Einblicke in mein Fotoarchiv geben. Vielleicht erinnert sich ja der eine oder andere noch an die damaligen Ereignisse oder erkennt sich auf einem der alten Fotos sogar wieder.
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.