Anzeige

Damals in Döhren: Als der Spielmannszug sein 50. Jubiläum feierte

Beim Schützenfest im September 2004 feierten die Döhrener Schützen auch das 50. Jubiläum ihres Spielmannzuges.
Hannover: Döhren | Vor rund 16 Jahren stand Döhren am ersten Septemberwochenende (3. bis 5. September 2004) ganz im Zeichen der Schützenvereinigung Döhren. Die Grünröcke hatten ihr Schützenfest (das Jahrzehnte lang traditionell immer Ende Mai/Anfang Juni eines jeden Jahres gefeiert wurde) in den Spätsommer verlegt.

Bereits an dem Freitagnachmittag gab es den ersten Höhepunkt zu verzeichnen. Bei einem Sternmarsch trafen sich die Spielleute der Döhrener Schützen mit ihren Freunden aus Wülfel und den uniformierten Musikern von Süd-Ost auf dem Fiedelerplatz. Dank schönstem Sommerwetter konnten die Döhrener das Open-Air-Konzert richtig genießen. Die Aktion stimmte auf ein Jubiläum ein. Denn der Spielmannszug der Döhrener Schützen feierte 2004 seinen 50. Geburtstag. So war dann auch der Abend im Festzelt auf dem Schützenplatz ganz dem runden Jahrestag gewidmet.

Conny Scharf erinnerte an den Ursprung der vereinseigenen Musikkapelle. Anfang des Jahres 1954 regte ein gewisser Gustav Gottschalk die Gründung eines eigenen Musikzuges der Schützenvereinigung an. Bereits acht Monate später – am 10. Oktober – standen die frischgebackenen Spielleute vor ihrer ersten Bewährungsprobe. Auftritt bei einem Wurstessen der Schützenvereinigung. Und beim kommenden Winterschützenfest trat der Spielmannszug dann zum ersten Mal auch in der Öffentlichkeit auf. Die Chronik, so berichtete Scharf, wies aber noch weitere bemerkenswerte Ereignisse auf. Mitte der 70iger Jahre gaben die Döhrener Schützen gemeinsam mit dem Heeresmusikcorps ein Konzert. 2004 waren noch zwei Gründungsmitglieder dabei, die die Schützenvereinigung Döhren die ganzen 50 Jahre lang musikalisch begleitet hatten.

Natürlich gab es 2004 auch Schützenmajestäten. Conny Scharf schoss sich zielsicher die Würde des Schützenkönigs, Heide Wolters wurde zur Damenkönigin proklamiert und Jugendkönig wurde Dominique Pommeres, zum Kinderkönig riefen die Schützen Dennis Thiesen aus.

Seit über 40 Jahren gehe ich mit der Kamera auf Pirsch und begleite das Geschehen im Stadtbezirk Döhren-Wülfel fotografisch. Unter der Überschrift "Damals in Döhren" bzw. "Damals in ..." möchte ich den myheimat-Usern kleine Einblicke in mein Fotoarchiv aus dem Stadtbezirk geben. Vielleicht erinnert sich ja der eine oder andere noch an die damaligen Ereignisse.
Nachschlag von zehn Jahren: Auch über die EXPO 2000 hinaus wird die kleine Zeitreise durch den Stadtbezirk fortgesetzt. Bis in das Jahr 2009 hinein soll in loser Folge an Ereignisse im Süden Hannovers erinnert werden. Scans werden dabei aber immer weniger, Fotos aus meinem digitalen Archiv nehmen zu. Mit Berichten über Veranstaltungen 2009 wird die Serie dann langsam auslaufen. Denn damals stieg ich bei MyHeimat ein und begann so nach und nach Fotos und dann auch Texte einzustellen. Und Doubletten soll es nicht geben.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.