Anzeige

Bei der IDG drehte sich alles um die großen, dicken Kürbisse

Es drehte sich alles um die dicken gelben Dinger: Kürbisfest der IDG.
Hannover: Döhren | Auf dem Fiedelerplatz drehte sich heute (13. Oktober) alles um die großen dicken Herbstfrüchte. Die Interessengemeinschaft der Döhrener Geschäftsleute (IDG) lud nun bereits zum fünften Male die Döhrener zum Kürbisfest. Schon im Vorfeld hatten fleißige Kinderhände in den Kindergärten des Stadtteils eifrig mit Kürbissen gewerkelt, phantasievolle Figuren entworfen und gebastelt. Die kleinen Kunstwerke wurden dann auch beim Fest in einer langen Reihe entlang der Bühne präsentiert. Dort die besten Arbeiten herauszufinden war nicht so einfach.

Viele Vereine aus Döhren beteiligten sich an dem Kürbisfest. Das Mütterzentrum versorgte die Kaffeetafel, bei der Kulturinitiative konnten der Nachwuchs Laternen für den Laternenumzug zum Abschluss basteln, die DLRG brachte Bastelbögen mit. Mit etwas Geschick konnten daraus Rettungsfahrzeuge im Papiermodell entstehen. Und die Funkenartillerie Blau-Weiß sorgte nicht nur am Grill für leckere Würste, in ihrem Zelt konnten die Döhrener Kinder unter Anleitung tanzen und draußen spielte der Fanfarenzug. Klar, heiße Kürbissuppe durfte natürlich ebenfalls nicht fehlen. Da nach dem verregneten Freitag nun wieder schönstes Herbstwetter herrschte, füllte sich rasch der Platz mit vielen großen und kleinen Gästen. Auch Rats- und Bezirksratspolitiker schauten vorbei, eröffnet wurde die Platzfete am Mittag durch Hannovers Bürgermeisterin Regine Kramarek und Bezirksbürgermeisterin Christine Ranke-Heck, mit einem Lampionumzug klang sie am Abend aus.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.