Anzeige

Hannover: SPD-Ratsherr Alptekin Kirci sieht Bundeswehr als wichtigen Partner der Landeshauptstadt Hannover

Hubert Katz, Oberst und Kommandeur der Schule für Feldjäger und Stabsdienst der Bundeswehr (Mitte), informierte Alptekin Kirci, Ratsherr und designierter SPD-Vorsitzender des Stadtverbandes Hannover, und Major d.R. Rainer H. David (links).
Hannover: Emmich-Cambrai-Kaserne | „Die Schule für Feldjäger und Stabsdienst der Bundeswehr ist eine große Bereicherung für die Landeshauptstadt Hannover“, sagte Ratsherr Alptekin Kirci, designierter SPD-Vorsitzender für den Stadtverband Hannover, anlässlich seines Informationsbesuchs in der Emmich-Cambrai-Kaserne. Und: „Als Lehr- und Ausbildungseinrichtung mit 1100 Lernenden täglich aus ganz Deutschland ist die Schule gleichzeitig Imageträger für Hannover.“

Oberst Hubert Katz, Kommandeur der Schule für Feldjäger und Stabsdienst der Bundeswehr, hatte mit Alptekin Kirci den neuen Regionalleiter der Deutschen Atlantischen Gesellschaft für die Region Hannover (seit Januar 2011), und Rainer H. David, Major d.R. und Vorgänger im Amt (2003 bis 2010), im März zu einem Informationsbesuch eingeladen.

Katz gab seinen Besuchern einen Überblick über die hohe Leistungsbereitschaft und -fähigkeit seiner Schule, die nicht nur Angehörige des Heeres sondern auch Angehörige der Teilstreitkräfte Luftwaffe und Marine aus- und weiterbildet. Auch Gäste aus der Wirtschaft würdigten die bedeutende Schule bereits.

Alle drei Gesprächspartner gaben ihrer Hoffnung Ausdruck, dass diese Schule als dauerhafte Einrichtung gesichert werden könne. Und ein weiterer Wunsch einigte die Beteiligten: Die Schule braucht dringend ein eigenes Schwimmbad für Ausbildung und Training.

+++
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.