Anzeige

klare Tomatensuppe mit Rinderfiletscheibe

Zutatenliste: (für 4 Personen) 2 Kg vollreife, wohlschmeckende Tomaten, 1 Stange Lauch, 1/2 Sellerie, 1 Gemüsezwiebel, 2 Karotten und ein Bund flache Blattpetersilie, 2 große Kartoffeln, und ca. 200gr Rinderfilet (vom Schlachter direkt in 4 dünne Scheiben schneiden lassen, ca, 0,5cm dick)

Zubereitung:
Gemüse waschen und putzen, die Tomaten anritzen und 30 Sek. in kochendem Wasser blanchieren. Danach wieder aus dem Wasser holen und die Tomaten von der Haut befreien, und die Tomaten vierteln. Die Tomatenschale entsorgen..
Jetzt alles zusammen in das kochende Wasser, und gut mehrere Stunden kochen lassen.
Der Topf sollte mit ca. 3l Wasser gefüllt sein, und lassen Sie das Wasser soweit einkochen das noch ca. 1l Wasser/Tomatenbrühe übrig bleibt.
Sinnvoll ist es was Wasser auf niedrigster Stufe am simmern zu halten. Das dauert dann zwar länger, schmeckt aber deutlich besser.

Zeitgleich die Kartoffeln mit Schale kochen bis sie gar sind, und auskühlen lassen. Aber nicht kalt stellen.
Wenn die Tomatenbrühe schon ein deutliches Tomatenaroma aufweisst, das Gemüse abgießen, und die Brühe nochmals durch ein Passiertuch geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Jetzt noch die Kartoffeln in vier gleich dicke Sockel schneiden und mittig auf einem großen Pastateller ( vorgewärmt ) anrichten. Über diesen Kartoffelsockel legen Sie die Filetscheiben und übergiesen diese mit der nochmal kurz aufgekochten Tomatensuppe.
Das Filet jetzt noch mit Salz und groben Peffer würzen, die gehackte Petersilie hinzugeben, fertig und guten Hunger:-)

Tip:
Weil für ein Süppchen ja ganz schön Zeitaufwendig, empfehle ich gleich die doppelte Menge zuzubereiten, und den Rest einzufrieren.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.myheimat-Magazin Rezepte | Erschienen am 01.12.2010
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.