offline

Marina Golombek

21
myheimat ist: Hannover-Nordstadt
21 Punkte | registriert seit 25.07.2012
Beiträge: 3 Schnappschüsse: 0 Kommentare: 0
Folgt: 0 Gefolgt von: 0
Ich bin überzeugter Single, MTA in der Forschung, leidenschaftliche Sängerin mit vielen weiteren Interessen (Archäologie, Geschichte, Geowissenschaften, Biologie...) und dann lese ich ganz viel (alles, außer Herz-Schmerz Literatur). Ich fahre nur Rad, da ich Autos nicht mag, koche gerne gut, liebe Shoppingtouren um ausgefallene Sachen zu finden und bin ein echter Fan meiner Heimatstadt.

Konzert Frauenchor Ars Cantorum

Marina Golombek
Marina Golombek | Hannover-Mitte | am 24.09.2014 | 111 mal gelesen

Hannover: Kleckstheater | Ars Cantorum, der Frauenchor der Polizei Hannover präsentiert am Samstag, 27.09.2014 um 18 Uhr im Kleckstheater (30159 Hannover, Kestnerstr.2 Im alten Magazin) ein buntes, weltliches Programm mit Werken die von Brahms, Debussy, Faure über Rossini zu McCarthney und A.L. Webber reichen. Begleitet wird der Chor wie schon seit Jahren von Diliana Michailow, außerdem dürfen wir als Solisten Michaela Ische (Sopran) und Hanno...

Hannoverscher Oratorienchor mit musikalischen "Impressionen"

Marina Golombek
Marina Golombek | Hannover-Südstadt | am 12.09.2012 | 226 mal gelesen

Hannover: Aula der Tellkampfschule | Das nächste Konzert des Hannoverschen Oratorienchores am Sonnabend, den 29. September, steht ganz im Zeichen musikalischer "Impressionen" der vorletzten Jahrhundertwende. Stefan Vanselow, der den traditionsreichen Chor seit Anfang dieses Jahres leitet und damit seine Tätigkeit als Lehrbeauftragter an der hannoverschen Musikhochschule bedeutsam erweitert hat, wählte für das Konzertprogramm anspruchsvolle...

Konzert des Frauenchors ARS CANTORUM "Kräht doch sowieso kein Hahn danach...."

Marina Golombek
Marina Golombek | Hannover-Südstadt | am 12.09.2012 | 223 mal gelesen

Hannover: Aula der Tellkampfschule | Dieses Konzert findet am Sonnabend, den 22. September 2012 um 19:30 Uhr in der Aula der Tellkampfschule, 30173 Hannover statt. Fanny Hensel, Clara Schumann, Alma Mahler oder Johanna Kinkel waren alle hochbegabte Musikerinnen des 19. Jahrhunderts. Und doch sind heute eher die Namen der sie umgebenden Männer bekannt: Felix Mendelssohn-Bartholdy, Robert Schumann und Gustav Mahler. Dass sie neben dem „gottgegebenen Beruf“...