Anzeige

Pressemitteilung Initiative Pro D-Tunnel e. V.: „Projekt 10/17“ noch nicht „offiziell abgeschlossen”

(Foto: © 2019 M. Ropertz / Pro D-Tunnel)
Hannover: Steintor | "Pressemitteilung Initiative Pro D-Tunnel e. V.: „Projekt 10/17“ noch nicht mit der Eröffnung vom Wochenende „offiziell abgeschlossen”

Am Wochenende berichteten Hannoversche Allgemeine Zeitung und Neue Presse von der Eröffnung der City-Strecke vom „Projekt 10/17“. Am neuen Hochbahnsteig Steintor wurde am Samstag mit viel Politprominenz gefeiert. Leider ist die Behauptung der Presse-Artikel falsch, dass „Projekt 10/17 offiziell abgeschlossen“ wäre. Das ist nicht der Fall und muss korrigiert werden.

„Projekt 10/17“ wurde in fünf Abschnitte aufgegliedert, die alle diverse Verfahren der Planfeststellung durchlaufen haben. Abschnitt 5 fehlt in diesem Gesamtpaket immer noch – dies ist die Strecke vom Goetheplatz durch die Braunstraße zum Glocksee, zu der ein 70 Meter langer Hochbahnsteig noch gebaut werden muss. Erst mit dem Umbau der Weichenkreuzungen zum Betriebshof endet dort das komplette „Projekt 10/17“.

Die „City“ beinhaltet die Calenberger Neustadt und demzufolge auch die Strecke der Linien 10/17 bis zum Glocksee. Abschnitt 5 hat gerade ein erneutes Planfeststellungsverfahren durchlaufen, der Beginn der Bauarbeiten in der Braunstraße dürfte nur noch eine Frage der Zeit sein.

Die Gesamtkosten von „Projekt 10/17“ betragen zurzeit ca. 50 Mio. Euro. Mit der Strecke vom Abschnitt 5 und dem Hochbahnsteig „Glocksee“ dürften noch mal ca. 5 Mio. Euro dazugerechnet werden. Auch der Rückbau der Altstrecke Hauptbahnhof zum Aegi, der mit „10/17“ ursächlich verknüpft ist und nach der Fertigstellung der DB-Brücke Königstraße/Thielenplatz ins Visier rückt, dürfte noch einige Millionen-Beträge draufschlagen.

Insofern ist die Behauptung der Presseartikel „Projekt 10/17 offiziell abgeschlossen“ sachlich nicht richtig. Trotz Feierlaune sollte man die Gesamtfakten zu diesem ÖPNV-Vorhaben nicht aus den Augen verlieren."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.