Anzeige

Wo einst in Hannover die Pferde wieherten - Marstall am Welfenschloss

Der Pferdekopf aus Deistersandstein an der Fassade des Marstalles am Welfenschloss erinnert an den ursprünglichen Zweck des Gebäudes (Foto: Katja Woidtke)
Hannover: Marstall am Welfenschloss |

Wer einmal in der eigenen Stadt auf Entdeckungsreise geht, wird dabei auch auf versteckte Sehenswürdigkeiten treffen, die voller spannender Geschichten stecken. Wusstet ihr schon, dass in unmittelbarer Nähe zum Welfenschloss einst die Pferde in königlichem Ambiente wieherten? Wo heute Studenten der Leibniz Universität im Patentschriftenlesesaal lernen, waren im 19. Jahrhundert Pferde untergebracht.

König Georg der V. gab den Auftrag, die ehemals vierflügelige Anlage zu bauen. Der 1829 in Hannover geborene Architekt Eduard Heldberg errichtete den Marstall von 1863-1867 nach Plänen seines Schwagers Christian Heinrich Tramm. Doch die königlichen Pferde fanden hier keinen Platz, denn nach der preußischen Annexion 1866 wurde das Königreich Hannover als Provinz durch Preußen eingegliedert. Der König floh ins Exil nach Österreich. Der Kavallerieverband seiner Armee wurde als Ulanenregiment in die Preußische Armee übernommen und die dazugehörigen Pferde zogen in den Marstall. Bis 1912 wurde das Gebäude als Pferdestall genutzt. Danach zog die Technische Hochschule Hannover dort ein und ließ drei Flügel Richtung Am Puttenser Felde abbrechen, um an dieser Stelle für die Maschinenbau-Ingenieure ein Labor und ein Heizkraftwerk zu bauen. Der Marstall diente der Hochschule von 1922 bis 1953 als Mensa. 1960 wurde auch der Westflügel abgebrochen.

Erhalten blieb bis heute der Südostflügel, der in den 1980er Jahren renoviert wurde und ein modernes und verglastes Treppenhaus erhielt. Gelbe Klinker und Deistersandstein prägen das Gebäude, das mit seinen gotisierenden Elementen locker und leicht wirkt. Über dem Eingang am Mittelrisalit ist auch heute noch das Wappen des Königreichs Hannover mit Löwe und Einhorn über einer Uhr zu sehen. Pferdeköpfe aus Sandstein erinnern an die ursprüngliche Nutzung des Gebäudes und wenn ihr ganz genau lauscht, könnt ihr sie vielleicht sogar wiehern hören. ; )


Hier könnt ihr mit mir quer durch Hannover bummeln: http://www.myheimat.de/gruppen/-mit-katja-quer-dur...
4
4
3
4
2
3
2
3
2
3
2
20
Diesen Mitgliedern gefällt das:
9 Kommentare
31.583
Günther Eims aus Sehnde | 13.10.2016 | 14:12  
14.480
Jens Schade aus Hannover-Döhren-Wülfel-Mittelfeld | 13.10.2016 | 17:08  
2.936
Kurt Wolter aus Hannover-Bemerode-Kirchrode-Wülferode | 13.10.2016 | 17:24  
18.180
Sabine Presnitz aus Schwabmünchen | 13.10.2016 | 19:27  
22.077
Katja W. aus Langenhagen | 13.10.2016 | 22:30  
5.253
Bernd Sperlich aus Hannover-Bothfeld | 14.10.2016 | 09:43  
37.299
Gertraude König aus Lehrte | 14.10.2016 | 18:34  
22.077
Katja W. aus Langenhagen | 14.10.2016 | 22:55  
2.372
Walter Schönheit aus Gräfenthal | 19.10.2016 | 17:26  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.