Anzeige

Kröpcke - Warten

Hannover: Kröpcke | Kröpcke Warten

Ich warte auf den Frühling,
der letztes Jahr zu früh ging!
Ich warte auf mein großes Glück,
auf Kemal, der kommt heut zurück
aus Istanbul.
Ich warte hier auf einen Stuhl,
auf den ich mich setzen kann.
Auf meinem sitzt seit kurzem mein Mann.
Ich warte auf eine gute Idee,
zum Beispiel, wie mache ich Mehl zu Schnee.
Wir warten auf unseren Trainer,
det iss son Kleener
mit jroßen Ohren,
wir sind die Fußballsenioren
von Kleeblatt Kreuzberg,
und unser Trainer, det issen Jartenzwerg.
Ich warte auf die alten Zeiten!
Ich warte auf Mick, wir wollen uns streiten.
Ich warte auf eine Zebra-Herde.
Ich warte darauf, dass ich Hundert werde,
morgen ist es soweit,
dann sind die Nullen zu zweit.
Ich warte
auf den mit der Geburtstags-Karte,
die ich als Letzte noch unterschreiben soll.
Dann ist sie voll.
Ich warte auf meinen Wellensittich Peter,
diesen alten Verräter,
der mir weggeflogen ist,
er gilt seitdem als vermisst.
Ich hoffe, er fliegt hier vorbei,
dann kriegt zur Belohnung Körnchenbrei.
Ich bin Tarzan und warte auf Jane,
ich will mit ihr ins Kino gehn,
um mit ihr einen Tarzan–Film anzusehn.
Statt Blumen bekommt sie eine Banane,
sie kommt ja schließlich auf einer Liane.
Ich warte darauf, dass man mich entdeckt.
Ich warte, dass man mich zum Leben erweckt.
Ich darauf, dass man mich erschreckt.
Ich warte darauf, dass mich mein Hündchen schleckt.
Ich warte darauf, dass die Welt untergeht.
Doch erst wieder morgen, heut ist es zu spät.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.