Anzeige

S-Bahn-Geschichte(n)

Hannover: Hauptbahnhof Hannover | Nein, jetzt kommt keine dieser Geschichten, in denen immer so gern erzählt wird, was für unsensible Zeitgenossen sich gewöhnlich in öffentlichen Verkehrsmitteln rumtreiben...

Jetzt kommt eine nette Geschichte :-)

Gestern Nachmittag - ich hatte mal wieder einen anstrengenden Bürotag hinter mir - stieg ich am Hauptbahnhof Hannover in die S5 Richtung Hameln/Bad Pyrmont/Paderborn. Ich setze mich immer gern in das "Kombi-Abteil", weil man da einfach besser mal die Beine ausstrecken kann. Nachteil: man muss sich da häufig den Platz mit Kinderwagen und/oder Fahrrädern teilen - klar, deshalb heißt es ja auch Mehrzweck-Bereich.
Allerdings ist es nun einmal so, dass für viele Öffi-Nutzer ein Sitzplatz eine Art "heilige Kuh" darstellt, und an genau der Stelle geraten verschiedene Bedürfnisse in Konflikt.

Gestern war mal wieder so ein potenzieller Konfliktherd im Anmarsch - in Form von 2 Radfahrern. Aber - o Wunder - die 3 jungen Männer, die es sich bereits auf den Plätzen mit dem Schildchen "bei Bedarf bitte freigeben" bequem gemacht hatten, standen nicht nur ganz selbstverständlich auf, sondern dachten sogar noch mit: "Vielleicht sollten Sie Ihre Fahrräder besser hierhin stellen, hier stehen sie fester..." Die beiden Radfahrer waren spürbar geplättet von soviel Freundlichkeit! Einer der jungen Männer meinte noch: "Wieso, ist doch ganz normal!" DAS fanden die Radler allerdings nicht - und ich irgendwie auch nicht.

Am Ende hatten trotzdem alle einen Sitzplatz, und ich fragte mich: hätte nur ich da gesessen - wahrscheinlich wäre ich auch aufgestanden, aber wohl eher zögernd und "grummelig" - mit Sicherheit nicht so selbstverständlich und zuvorkommend wie die 3 es taten.

Und die Moral von der Geschicht? Ein bisschen Freundlichkeit kostet nicht viel - und wohl nicht nur mir wird diese simple Geste noch lange im Gedächtnis bleiben :-)
0
35 Kommentare
49.521
Kirsten Steuer aus Pattensen | 28.07.2012 | 12:34  
22.405
Silke M. aus Burgwedel | 28.07.2012 | 12:43  
27.983
Katja W. aus Langenhagen | 28.07.2012 | 13:48  
27.556
Heike L. aus Springe | 28.07.2012 | 14:18  
27.556
Heike L. aus Springe | 28.07.2012 | 15:11  
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 28.07.2012 | 15:41  
27.556
Heike L. aus Springe | 28.07.2012 | 16:13  
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 28.07.2012 | 16:24  
27.556
Heike L. aus Springe | 28.07.2012 | 16:37  
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 28.07.2012 | 16:45  
27.556
Heike L. aus Springe | 28.07.2012 | 16:51  
68.725
Martina (Tina) Reichelt aus Bad Kösen | 28.07.2012 | 18:03  
27.556
Heike L. aus Springe | 28.07.2012 | 19:16  
68.725
Martina (Tina) Reichelt aus Bad Kösen | 28.07.2012 | 19:19  
27.556
Heike L. aus Springe | 28.07.2012 | 19:25  
68.725
Martina (Tina) Reichelt aus Bad Kösen | 28.07.2012 | 19:31  
27.556
Heike L. aus Springe | 28.07.2012 | 19:34  
22.405
Silke M. aus Burgwedel | 28.07.2012 | 20:57  
27.556
Heike L. aus Springe | 28.07.2012 | 21:03  
22.405
Silke M. aus Burgwedel | 28.07.2012 | 21:13  
27.556
Heike L. aus Springe | 28.07.2012 | 21:17  
68.725
Martina (Tina) Reichelt aus Bad Kösen | 28.07.2012 | 21:18  
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 28.07.2012 | 21:24  
27.556
Heike L. aus Springe | 28.07.2012 | 21:27  
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 28.07.2012 | 21:38  
27.556
Heike L. aus Springe | 28.07.2012 | 21:46  
2.594
Karsten Hein aus Barsinghausen | 29.07.2012 | 16:14  
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 29.07.2012 | 17:24  
68.725
Martina (Tina) Reichelt aus Bad Kösen | 29.07.2012 | 17:27  
27.556
Heike L. aus Springe | 29.07.2012 | 22:23  
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 29.07.2012 | 22:27  
68.725
Martina (Tina) Reichelt aus Bad Kösen | 29.07.2012 | 22:48  
27.556
Heike L. aus Springe | 29.07.2012 | 22:52  
68.725
Martina (Tina) Reichelt aus Bad Kösen | 29.07.2012 | 23:34  
27.556
Heike L. aus Springe | 29.07.2012 | 23:36  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.